Mit Block und Stift unterwegs. Gesehen in der Georg-Schwarz-Straße.

Ich weiß nicht, wieso mich solche Bruchbuden magisch anziehen?
Als ich am Sonntag in Leipzig war, beschloss ich, das Schmuckstück zu zeichnen. Die Plakate hingen genau so an dem alten Haus, nur den Inhalt habe ich neu erfunden. 😀

Sehen kann man das Haus in der Georg-Schwarz-Straße. Dort sind die meisten Häuser  wunderschön wieder hergerichtet, und da merkt man erst einmal, wie schön sie sind mit ihren vielen Verzierungen. Mein Haus schläft halt noch ein bisschen.

Nachtrag: Das Haus ist inzwischen saniert und sieht gut aus. Ich werde wohl nochmal zeichnen müssen.