Aktionen, Projekte. Der Baum vor meinem Haus im Laufe des Jahres.

Es gibt ja immer zahlreiche Blogaktionen oder Projekte. Da gibt es zum Beispiel die 12 Bilder eines Motives, für jeden Monat eins. Ich bewundere die Blogger, die das ganz konsequent durchhalten. Mir gelingt das leider nicht.
Beim Aufräumen meiner Bilder habe ich meinen „Schattenbaum entdeckt. Der steht vor meinem Haus und wenn ich aus dem Küchenfenster schaue, dann sehe ich ihn. Er ist quasi ein guter, alter Bekannter geworden. Eben mein Birnbaum. Im vorigen Winter, in den grimmig kalten Winternächten sah er so aus.

Schattenbaum in der Winternacht

Ach, wie habe ich mich gefreut, als mein Birnbaum im Frühling blühte. Wenn ich morgens mit meinem Kaffepott am Küchenfenster saß, achtete ich darauf, dass ich meinen Baum im Blick hatte.

blühender Birnbaum in Räpitz

Pfingsten wird in meinem Ort gefeiert, das „Räpitzer Pfingstbier“. Zum Fest werden Birkenbäumchen ausgetragen und es gibt Maibowle.  Eine schöne Tradition.
Mein Birnbaum hatte sich prächtig entwickelt.

Austragen der Birken zu PfingstenJan und ich haben nachts schon den Fuchs am Baum vorbeischleichen sehen. Ganz vorbildlich bewegte er sich  am Straßenrand entlang. Am Tage ist es eben auch mal ein Reiter.

Reiter in RäpitzWenn das Getreide auf dem Feld hinter dem Birnbaum reif ist, dann rücken die Mähdrescher an und empfinde einwenig Wehmütigkeit. Alles ist gerade im Überfluss vorhanden in der Natur, aber der Sommer neigt sich dem Ende zu.

Mähdrescher in Räpitz

Mich trösten die Birnen am Baum. Sie schmeckten köstlich. Und immer, wenn ich mit dem Fahrad die Straße entlang musste, habe ich mir eine vom Baum genommen.

Ernte

Neulich war Krach auf meiner Straße. Drei Fahrzeuge rückten an und entfernten Äste an meinem Birnbaum. Der Winterdienst hat eben nichts zu tun in diesem Jahr. Nun steht mein Birnbaum wirklich wie eine Wünschelrute da. Ich mache davon lieber kein Foto und hoffe, dass er sich wieder erholt.
Er ist etwas lang geworden, mein heutiger Beitrag. Normalerweise zeige ich nicht so viele Bilder hintereinander. Ich finde aber, die gehören zusammen.