Das Mehrgenerationenhaus. Meine gezeichnete Käferwelt hat eines, und ich denke nach über eine Alten-WG.

Marienkäfers Mehrgenerationenhaus

Das wollte ich immer persönlich haben – ein Mehrgenerationenhaus. Man zieht die Kinder groß, baut an und hütet später die Enkel. So geht es nicht, denn meine Kinder hat es ganz schön weit weg verschlagen. Das ist auch ganz in Ordnung so. Sollen sie ihren Weg gehen.
Mir ist aufgefallen, dass auch in meiner unmittelbaren Nähe ältere Leute wohnen. Man sieht sie bloß kaum. Sie verlassen ihre Wohnung nicht so oft. Ist man so nicht etwas einsam und alleine?

Alleine sein möchte ich überhaupt nicht. Da ärgere ich mich lieber über herumliegende Socken.
Ich glaube, ich werde eine Alten-WG gründen, später. Irgenwann. Oder schon vorher? Was haben wir im Studentenwohnheim manchmal die Nächte durchgequatscht! Im Alter soll man nicht mehr so gut und lange schlafen. Warum dann nicht schnattern. Und wenn die Polizei klingelt, dass man doch bitte etwas leiser sein solle auf dem Balkon, dann schließt sich der Kreis wieder zu damals.

Beim Zeichnen kommen einem aber auch Ideen!

😀