Die Zeichnung von der Kirche in Schkeitbar. Lange Zeit ein vertrauter Anblick.

Illustration SchkeitbarWenn ich mich aus dem Küchenfenster lehne, kann ich bis zum nächten Dorf schauen. In einer Baumgruppe sieht man die Kirche von Schkeitbar. Immer hatte ich Probleme, diese Räumlichkeiten darzustellen. Man muss sich das mal vorstellen: Unser Auge projeziert „das Gesehene“ auf die Netzhaut, flächenhaft. Dazu kommt Seherfahrung und unser Gehirn wertet das Bild räumlich. Beim Zeichnen überträgt man eben dieses Bild wieder auf die Fläche. Die Räumlichkeit wird simuliert, mit ganz unterschiedlichen Mitteln. Daran probiere ich mich gerade und werde bestimmt noch darüber schreiben, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

%d Bloggern gefällt das: