Wo kommen die Ideen her (2)? Das hört man hinter den Hecken bei Leipziger Laubenpiepern.

Vögel zwitscherten, Bienchen summten …
Mitten in der schönsten Nachmittagspause fing ein Gartennachbar fürchterlich an zu hämmern.
Ping! Pause. Ping! Pause.

Es dauerte nicht lange, da brüllte es durch die Gartenanlege:
„Sache ma, mei Gudsdor, gannsde ma offhern mit der Globberei? S’is Sonndach!“

„Ja“, brüllte es zurück und hämmerte weiter.
Ping! Ping! Ping! Ping! Ping! Ping!

(Das ist für Johannes aus dem Ländle damit er bis zur nächsten Buchmesse den Dialekt nicht vergisst.)