Die Wolle hat mich wieder fest im Griff. Ach, wenn doch ab und zu die Zeit rückwärts laufen wurde.

Wollkorb und Handkarden
Wollkorb und Handkarde

Wenn die Zeit rückwärts laufen könnte, hätte ich dann mehr Zeit? Oder könnte ich wenigstens nochmal ordentlich Anlauf nehmen, wenn ich schon mal gemerkt habe, dass es klemmt?
Nein, ich bin nicht verrückt geworden. Ich hatte nur einen Film gesehen über die Zeit, über die mögliche Entstehung unseres Universums und über sein eventuelles Ende. Letzteres klingt dramatisch, ist es aber vielleicht gar nicht. Und es ist auch kein Ende, weil die Zeit ja vielleicht doch rückwärts … Nein, ich hör jetzt lieber auf zu spinnen.

Meine Zeit ist gerade verdammt knapp.
Die Lammwolle vom vergangenem Jahr ist zwar kardiert, verschiedene Garnsorten sind entstanden, fotografiert, beschrieben, Schätze von meiner Kräuterwiese liegen fein säuberlich zum Trocknen verstaut. Das schöne Wetter hat mich nach draußen gezogen. Und soll ich mal was sagen? Ich habe das Elektrofahrrad ignoriert, habe meinen alten Tretesel wieder aufgemöbelt und geputzt, und bin losgegurkt.
Trotzdem liegt ein Buch herum, welches gelesen werden will, an meinem Blog müsste noch so einiges getan werden, andere Blogs besuchen ist selten im Moment und mancheiner wartet schon ewig auf die versprochene Mail oder einen Anruf.

Mein neues Garn habe ich übrigens „Kekskrümel“ genannt. Das gefällt mir besser als „zweifach verzwirnte Ederschaf-Milchschaf-Mischung mit durch mehrfaches rückwärts Laufenlassen des Fadens entstandene Noppen“. Rückwärts? Was, zum Kuckuck, habe ich bloß gerade damit? 😀

 

14 Kommentare zu “Die Wolle hat mich wieder fest im Griff. Ach, wenn doch ab und zu die Zeit rückwärts laufen wurde.

  1. Kekskrümel gefällt mir gut! Erinnert mich so ein bisschen an die schwarzen Kekse, die mit der weißen Cremefüllung. Wenn ich aus denen meine Cupcakes buk, sah das Gekrümelt tatsächlich ein wenig so aus wie Deine Wolle.
    Manchmal würde ich die Zeit ganz gerne ein kleines Stückchen rückwärts drehen, nicht zu viel, aber ein paar Stündchen hätte ich ganz gerne wieder.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße von Elvira

    1. An die hab ich auch gedacht. 🙂
      So was fällt mir meist schon ein, wenn ich das noch auf dem Rad habe. Das ist noch der schöne Teil. Die Herstellung zu beschreiben, das ist dann schon anstrengender. Da muss ich wohl jetzt durch, gell.
      Liebe Grüße an dich

    1. Ich finde die Theorie einiger Physiker auch nicht schlecht, und wenn ich ehrlich bin, ich finde sie auch recht tröstlich. Das wäre in den großen Zeiträumen. Mir würde schon mal ein kleiner Sprung rückwärts reichen. 🙂
      Herzliche Grüße, liebe Beate.

    1. Dann grüße ich mal zurück, an das Krümelmonster. 🙂 Das ist übrigens eine Frohnatur, finde ich. Und ein bissel Frohsinn schadet uns ganz bestimmt gar nicht.
      Liebe Grüße an dich

  2. Kekskrümel-Garn – das finde ich herrlich! 🙂
    Über das Universum, seine Entstehung und sein mögliches Ende mache ich mir auch oft Gedanken. Das lässt dann die Kalamitäten des täglichen Lebens ganz schnell ins zumeist Bedeutungslose schrumpfen. 😉
    Liebe Grüße!

  3. Tja, die Zeit, die ist echt ein Phänomen.
    Aber zurückdrehen lässt sie sich kaum.
    Ewig Gestrige wollen wir ja auch nicht sein.
    Du bist so modern mit deinen Techniken, so up to date.
    Die Wolle schaut super aus, endlich mal was anderes, lach,
    deine Bärbel

    1. Meine Freundin Hella hat mir auch gerade erzählt, dass ihr die Wolle gefällt. So ist das manchmal. Zuerst bemüht man sich um Gleichmäßigkeit und dann sucht man nach den Ausnahmen. 🙂
      Liebe Grüße an dich, liebe Bärbel.

Comments are closed.