Der Deichkiekerankieker.

Deichkieker und Küstenwache
Deichkieker und Küstenwache

Nein, ein tolles Foto ist das nicht. Ich habe auch gar keine Lust, für ordentliche Lichtverhältnisse zum Fotografieren zu sorgen, denn noch immer bin ich ganz schön angekrankt. Wahrscheinlich fehlt mir eine Arbeit draußen, unter freien Himmel. Bei den Schafen oder damals im Freizeitpark hatte ich nie Schnupfen, Bronchitis oder so etwas. Und da gab es auch öfter richtiges Mistwetter.

Ich hatte gerade Besuch. Mein jüngstes Töchterchen war da. (Hoffentlich hat sich keiner angesteckt.) Es tut unheimlich gut, wenn sich jemand nach dem Befinden erkundigt und fragt, ob er etwas helfen kann. Es ist einfach schön zu wissen, dass man nicht alleine vor sich hin wursteln muss.
Nun ist mein Schafstall an der Wand hinter dem Schreibtisch wieder größer geworden, denn mein Töchterchen hat mir die „Küstenwache“ und die „Deichkieker“ aus dem Norden mitgebracht. Ach ja, denen ihre Wolle hatte ich schon auf dem Spinnrad. Es wird gerade ein Teppich draus.
Über solche Geschenke freue ich mich immer riesig, denn ich weiß, sie sind ganz allein und nur für mich. 😀

Irgendwann werde ich das Töchterchen im Norden besuchen. Und dann werde ich ein Deichkiekerankieker.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: