Wärmendes aus selbstgesponnener Schafwolle. So kann man auch bei Kälte auf die Straße gehen.

Mütze, Schal und Handschuhe aus selbstgesponnener Schafwolle
Mütze, Schal und Handschuhe aus selbstgesponnener Schafwolle

Ja! Oh ja, jetzt kommt meine Zeit. Ich kann mich in meine Gestricke aus Schafwolle mummeln. Das hält nicht nur schön warm. Es hält auch die Nässe und Feuchtigkeit von mir fern. Den Schal kann ich bei ganz strenger Kälte auch mal vor den Mund binden, ohne dass sich Eiszapfen bilden oder es unangenehm nass wird. Ich habe mir schon alles zurecht gelegt, auch die Stiefelstulpen. Und heute Nachmittag werde ich los stapfen durch den Leipziger Schnee.

Warm einpacken werde ich mich auch, wenn ich am 12. Januar zur Demo für ein weltoffenes Leipzig gehe. Ein bissel Kälte wird mich nicht abhalten, zu zeigen, was ich mir für meine Stadt wünsche. Im nächsten Jahr feiert Leipzig sein Tausenjähriges. Wenn man (nur) einwenig durch Leipzigs Geschichte liest, bekommt man ganz schnell mit, was die Stadt groß gemacht hat: ihre Weltoffenheit. Sie war und ist Messestadt, Universitätsstadt, Buchstadt, Sportstadt, Kulturstadt … Ich will, dass das so bleibt. Und auch, dass Leipzig eine soziale Stadt ist und das zeigt.
Vor einiger Zeit hatte es mich sehr betroffen gemacht, wie „patriotisch“ sich ein ehemaliger Kollege, den ich mal sehr schätzte, entwickelt hat. Vielleicht stehen wir uns an diesem Tag gegenüber. Kann aber auch sein, dass er mit seinen scheinheiligen Vorträgen nur durch warme Stuben tingelt.
Ich glaube, ich werde nicht frieren. Meine Schafwolle wird mich wärmen und die Gemeinschaft mit vielen Leipzigern, die genauso denken wie ich, auch. Da fällt mir ein, dass ich noch ein Plakat malen will. Ich weiß noch nicht, was da drauf soll. Meine Freundin (seit Studiumszeiten) ist Muslima. Vielleicht reicht dieser Satz schon.

Was gibt es noch zu schreiben? Ach, wenig. Ich genieße den Schnee, die Ruhe der letzten Tage im Jahr, sitze trotz Rauhnächte am Spinnrad und bin manchmal lieber still.
Vielleicht nur noch, dass ich Kleo abends in ihre Schafwolldecke packe. Sie muss nur noch abends eine Tablette gegen die Schilddrüsenüberfunktion nehmen. Ich zweifle inzwischen arg daran, denn die Werte der letzten Blutuntersuchung waren nicht grenzwertig, sondern schlicht und einfach zu niedrig. Eine Viertelstunde nach Einnahme „senst“ es Kleo immer noch um. Vielleicht wärmt und tröstet die Decke uns beide einwenig.

Wärme! Wie nötig wir das alle haben.

 

23 Kommentare zu “Wärmendes aus selbstgesponnener Schafwolle. So kann man auch bei Kälte auf die Straße gehen.

  1. Liebe Gudrun,
    für Deine liebe Kleo wünsche ich so sehr, dass sich bald mit der richtigen Dosierung die Schilddrüsenwerte gut einpendeln, und dass sie das Medikament gut verträgt! Die gestrickten Sachen sehe sehr schön aus
    und ich kann mir gut vorstellen, wie
    angenehm sie zu tragen sind. Meine Mutter hat mich zu ihren Lebzeiten immer mit selbst gestrickten Socken versorgt, die ich schon sehr vermisse. Mütze, Handschuhe und Schal sind natürlich auch nicht zu verachten. 🙂
    Sei herzlich gegrüßt und habe einen guten Übergang in das neue Jahr.

    1. Ich hoffe auch sehr, dass Kleo mit dem Medikament klarkommt. Wohl fühle ich mich einfach nicht, wenn ich sehe, wie Kleo abschaltet. Es tut mir richtig weh. Ich werde ihre Werte wohl mal von jemand anders überprüfen lasse.
      Ansonsten haben wir den Silvesterlärm gut überstanden.
      Und nun freue ich mich auf das neue Jahr. Dein Kalender ist übrigens in Nutzung. 🙂
      Liebe Grüße an dich, und nochmals herzlichen Dank.

  2. So eine Mütze hat mir am Meer gefehlt, da an einem Tag, der Ostwind stark aufdrehte und am nächsten Tag war alles ruhig, sonnig…wunderschön.

    Frohes neues Jahr <3 Mathilda

    1. Ich danke dir sehr für deine guten Wünsche, liebe Mathilda.
      Auch dir von ganzem Herzen alles Gute in diesem Jahr.
      Liebe Grüße an dich

  3. Meine liebe Gudrun, das schaut auch richtig schön aus.
    Also Schafwolle wird nicht nass, das ist ja Klasse.
    Oh am 12. Januar bist du zur Demo. Zu diesem Thema würde ich wohl auch gehen.
    Musst du mal zu einem andren Tierarzt? Wenn das mit den Werten von Kleo so gar nicht hinhaut, da stimmt doch was nicht.
    Wie lieb, dass sie so schön einmummelst.
    deine Bärbel

    1. Sagen wir mal so: Die Fasern können sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen, so dass sich nichts nass anfühlen kann. Und dann ist die Oberfläche auch noch wasserabweisend. Ein genialer Rohstoff.
      Ja, am 12. gehe ich zur Demo. Ich halte es für wichtig.
      Meine liebe Bärbel, herzliche Grüße an dich und P.

  4. …also nicht nur schön anzuschauen, liebe Gudrun,
    sondern auch noch sehr warm und schützend…so schaffst du viel,

    jetzt komme erstmal gut ins neue Jahr,
    dass es ein glückliches und erfolgreiches für dich werde…

    lieber Gruß Birgitt

    PS ab Freitag bin ich paar Tage in Leipzig, wie sieht es bei dir aus?

    1. Nun ist das neue Jahr ja schon wieder einen Tag alt. 🙂
      Ich hoffe, du konntest gut hineinfeiern. Ich wünsch dir alles erdenklich gute für das neue Jahr, liebe Birgitt.
      Mein Jan zieht am Wochenende um. Ich versuche hier noch einiges zu organisieren. Mal sehen, was ich machen kann. Und dann sehe ich mal weiter. Ich weiß noch nicht, wie ich mit der Zeit hinkomme.
      Liebe Grüße an dich

  5. Ich werde am 12. Januar in Gedanken bei dir sein, und mit dir gehen… Hach, am liebsten würde ich in diesen Zeiten bei jeder Anti-Pegida-Kundgebung mit von der Partie sein!…
    Seltsam, dass Kleo’s Werte nun mit einem Male zu niedrig sind. Sie wird es dir bestimmt sehr danken, dass du so rührend um sie bemüht bist…
    Vorgestern habe ich einen Bericht über das Berchtesgadener Lattengebirge, also einen Teil meiner Heimat, angesehen. Da gibt es einen Bauern, der sich zur Landschaftspflege eine etwa zwanzigköpfige Schafherde hält, und die Wolle verschenkt, weil die Transportkosten zum nächsten Abnehmer weit höher sind, als er mit dem Verkauf einnehmen würde. Da musste ich wieder einmal ganz fest an dich denken…
    Ich wünsche dir und deinen Miezen-Damen herzlichst einen unbeschwerten Rutsch hinein ins neue Jahr.

    1. In diesem Jahr habe ich einen Wollsack voll Schafwolle mit der Hand gewaschen, gekämmt und versponnen. Ich habe viel Lagermöglichkeit gebraucht und überlege nun, gewaschene Wolle im Kardenband zu kaufen und zu verarbeiten. Ein echtes Spinnstübchen mit Lager werde ich nie haben, also muss ich mir mein „Material“ anders organisieren. Das ist ein Vorhaben für dieses Jahr, denn weiterkommen möchte ich schon noch ein Stückchen.
      Ich werde schon am 06. zu einer vorbereitenden Veranstaltung gehen.
      Liebe Grüße an dich, und von ganzem Herzen alles Gute für das neue Jahr.

  6. Ich wünsche Dir viel Wärme im kommenden Jahr. Wärmende Menschen ganz besonders. Alles Gute für Dich, liebe Gudrun!
    Herzliche Grüße,
    Elvira

    1. Herzlichen Dank, liebe Elvira.
      Im vergangenem Jahr gab es eine Zeit, da war ich wie gelähmt. Das ist vorbei, denn ich weiß , wo ich genau diese Menschen finde. 🙂
      Herzliche Grüße an dich

  7. Liebe Gudrun, du warst sehr fleißig und ich werde mal am 13. Januar an dich denken. Weltoffenes Leipzig, ja, das sollte so bleiben! Ich stricke derzeit farbiges aus Baby-Alpaca aus fairem Handel. Falls du da mal reinschauen möchtest: fairalpaka.de (oder so). Wahrscheinlich wird das fertige Teil nicht im Blog auftauchen. Bin blogunlustig.
    Herzliche Grüße an dich, verbunden mit vielen guten Wünschen für 2015. ♥♥♥Margarethe

    1. Danke für den Tipp, liebe Margarete. Wir habe in der Nähe, etwas außerhalb von Markranstädt, eine Alpakafarm. Dort durfte ich mal in der Wolle „wühlen“. Herrlich weich.
      Ja, dass Leipzig sich nicht in enstirnige Fremdenfeindlichkeit drängen wird, das wünsche ich mir und dafür bin ich bereit, etwas zu tun.
      Liebe Grüße an dich, liebe Margarethe.

  8. Liebe Gudrun.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Jahreswechsel, weiterhin so viel Freude an den Dingen, die dir am Herzen liegen, Gesundheit, Glück und Freude. Nicht nur 2015, sondern überhaupt! Und ich freue mich auf das Kommende!

    Dicken Knutsch von Attila und von mir ganz herzliche Grüße!
    Heike

    1. Ach mein Attila! 🙂 Und weißt du, wie ich mich über deine Wünsche freue, liebe Heike? Ich danke dir sehr. Und ich wünsche dir auch viel Kraft für all deine Vorhaben in diesem Jahr.
      Liebe Grüße an dich

  9. Wärme ist immer gut gegen Kälte und ich wünsche dir, dass egal woher der Wind weht, du immer genug davon hast um dich einzuhüllen und zu schützen. Du hast ein starkes Jahr hinter dich gebracht, liebe Gudrun, und ich wünsche dir für 2015 immer genug Tankstellen deine Kräfte wieder aufzuladen. Vorallem wünsche ich dir immer zur rechten Zeit auch das notwendige Glück auf deinem Weg. 🙂

    1. Danke, liebe Isa. In diesem Jahr bin ich wirklich weiter gekommen. Ich muss mir eben Zeit nehmen, darf nicht mit dem Kopf durch die Wand. Das macht recht zufrieden, auch wenn es kleine Schritte sind, die ich gehe. Aber sie bringen mich unbedingt vorwärts. 🙂
      Liebe Isa, auch dir alles Liebe und Gute für das neue Jahr. Und stimmt, auch immer eine Portion Glück dazu.

  10. „Meine Freundin ist Muslima“!!! ist ein absolut starker Satz!!! Absolut Gudrun.
    Wundervoll liebe Gudrun, das was Du schreibst. Man spürt dabei, dass Du ganz aus dem Herzen schreibst. Es tut so wohl deine Worte – wie Schafwoll-Worte. Wärmend, wie Das was Du aus Faden und Garn herstellst. Mit dem kleinen Unterschied, das Handgewirkte wärmt von außen – deine Worte von innen.
    Liebe Gudrun, das wollte ich Dich zum Auftakt des Neuen Jahres wissen lassen.
    Alles Liebe Dir, Kleo und Penny mit eingeschlossen.
    LG von Mia und dem Hundemädel

    1. Herzlichen Dank, liebe Mia. Das wird ein gutes Jahr. Wetten? 🙂
      Ich hab gestern an dich gedacht und wede mich morgen mal ans Mail-schreiben machen. Mir ist da nämlich was eingefallen.
      Kleo und Penny haben den gesrrigen Abend ausgesessen. Die haben da so ihre ganz eigene Art, zusammenzusinken und einfach abzuwarten. Das sollte ich mal mit ihnen üben. 🙂
      Liebe Grüße zu dir und drück mal das Hundemädchen

  11. So Selbstgestricktes ist wirklich schön. Es wärmt und man kann ganz stolz sein auf sein Werk. Ich habe gerade Socken angefangen aus reiner Schurwolle, die stammt vom Fellhandel gleich hier im Nachbarort. Mir ist sie zu kratzig, aber mein Mann mag diese Wolle. Natürlicher geht nicht. Anschließend werde ich eine Jacke für ihn anfangen, das wünscht er sich schon lange. War mein Weihnachts-Versprechen für ihn.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  12. So, jetzt nehme ich den dritten Anlauf, Dir ein paar warme Worte zu Deinen Taten (Strickwerk und Demo) zu schreiben – wir hatten einen etwas aufregenden Jahresanfang …:

    Liebe Gudrun, ich wünsch Dir, dass Dich Dein „Gestricke“ und Deine klare, offene und zupackende Art vor Kälte – klimatischer und menschlicher Natur – schützt.
    Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, bei allem Negativen das geschieht, den Blick mehr auf das Positive zu richten. Und siehe da, dann finden sich doch viele Menschen, die einen Rechtsruck in der Mitte unserer Gesellschaft nicht dulden wollen und auf ganz persönliche Art einen Gegenpol bilden und kulturelle Vielfalt sowie menschliches Miteinander zu leben und dafür einzustehen wissen.
    Lieben Gruß
    Eva
    PS: Kraul mir Deine beiden Katzendamen nett hinterm Öhrchen.

    1. Danke, liebe Eva, deine Worte haben mir gerade sehr gut getan. Ich denke, ich habe jetzt einen ganz persönlichen Weg gefunden. Bestimmt werde ich noch davon berichten. 🙂
      Liebe Grüße zu dir.

Comments are closed.