Wenn im Winter die Lindenblüten duften.

Eine ganze Kanne mit feinstem Lindenblütentee
Eine ganze Kanne mit feinstem Lindenblütentee.

Meine Lindenalle in der Nähe meiner Wohnung sieht zu jeder Jahreszeit schön aus. Wenn ich allerdings daran denke, wie es zur Lindenblüte duftet, dann wird mir etwas wehmütig zumute.
Moment mal! Lindenblüten? Hab ich nicht mehrere Stiegen davon getrocknet und ein großes Vorratsglas mit den Blüten im Regal stehen?

Honig in den Tee rühren ist fast wie ein besonderes Ritual. Die Imkerin wollte ich anrufen, die ich auf dem Kinderfest eines Leipziger Gartenvereins kennen gelernt habe. Ich möchte im Frühjahr unbedingt mit zu den Bienen. Dass ihr Honig hervorragend schmeckt, möchte ich ihr auch noch sagen.

Jetzt sitze ich am Schreibtisch, die Beine hochgepackt und trinke in kleinen Schlucken meinen Tee.  Ich genieße den Duft und die Wärme. Wenn ich die Augen schließe habe habe ich das Gefühl, durch meine blühende Parkallee zu laufen.

14 Kommentare zu “Wenn im Winter die Lindenblüten duften.

  1. Ich habe den Duft der Lindenblüten jetzt auch in der Nase, liebe Gudrun… Der heutige Tag ist bereits um gut 20 Min. länger als am 21. Dezember. Noch ist es kaum spürbar, wir gehen gaaaaanz, gaaaanz langsam dem Frühjahr und neuen Lindenblüten entgegen. 😉
    Liebe Grüße!

    1. Über das Längerwerden der Tage habe ich auch gerade sinniert. 🙂 Das finde ich ja witzig! Im Januar geht es schon wieder aufwärts für mich.
      Liebe Grüße an dich, und danke für’s Zuhören.

  2. Lindenblüten … Ich hab noch Salbei in der Tasse, hätte ihn vielleicht mit Spitzwegerich kombinieren wollen. Aber Honig ist auch drin, sogar Lindenblütenhonig.

    Heißes Bier trinke ich ja auch mit Honig, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, aber Bier hab ich grad nicht da.

    1. Wenn jemand Salbei trinkt, dann ist es aber auch nötig. Lieber Emil, wenn du mit einem Schnupfen einher gehen solltest, wünsche ich dir gute Besserung.
      Heißes Bier? jaja, es soll gut sein, aber mich gruselt, wenn ich an den Geschmack denke. 🙂
      Gruß nach nebenan.

  3. Ich habe nicht nur den Duft der Lindenblüten in der Nase, ich höre sogar das Summen der vielen Insekten, die zur Blütezeit die Linden bevölkern. Da würde ich wirklich mal gern zählen, wie viele kleine Flattertiere da die Blüten umsurren. Ich glaube, da würde man mit dem Zählen nicht fertig werden. Aber dieser Gesang hat schon was 🙂
    Dein Tee sieht sehr lecker aus, liebe Gudrun.
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    1. Hach wie ich mich auf den Frühling freue, auch meine neuen Lindenblüten und die Bienen! Mal sehen, ob ich mal mit ansehen kann, wie die Bienen den Honig nach Hause bringen.
      Liebe Silberdistel, ich schick dir ganz herzliche Grüße in den Norden.

  4. Liebe Gudrun, ja Lindenblüten, den Duft habe ich nun auch hier.
    Du hast ja fleißig gesammelt und kannst nun davon kosten, wie schön.
    Mummel dich schön ein, dann schmeckt er noch besser.
    deine Bärbel

    1. Ich habe mich eingemummelt, liebe Bärbel. Eigentlich wollte ich mich auf das Schaffell „hauen“, aber das war schon von der Penny besetzt. Du weißt ja: Lieber selber schlecht schlafen als die Katze stören. 🙂
      Herzliche Grüße an dich

  5. Liebe Gudrun,
    mir fällt gerade ein, dass ich Teewasser aufgesetzt habe…. vor zwanzig Minuten 😮 Da geh´ ich gleich…. Zuvor will ich Dir aber noch mitteilen: Tee trinken, empfinde ich auch als ein schönes Ritual. Irgendwie bringt es Ruhe – schon beim aufgießen. Bei mir muss auch immer/meist Honig rein. Jetzt plaudere ich noch aus dem Nähkästchen. Jo. rollte vor Kurzem die Augen, als er meinen vielen Tee sah und meinte. „Jetzt wird aber nix mehr eingekauft….“ Und nu – eine Woche später, hat der Kerl Mate-Tee entdeckt und gleich 2KG bestellt!!!!! 😮 Ähem -Männer!

    1. Jaja, die lieben Männer! 🙂 Grüß den Jo. mal herzlich von mit.
      Stimmt Tee aufbrühen ist schon ein Ritual. So weit habe ich bisher noch gar nicht gedacht.
      Ich muss aufpassen, dass ich Geizhals nicht auf meinem gebunkerten Tee sitzen bleibe. Schließlich gibt es bald wieder Lindenblüten.
      Liebe Grüße zu dir, liebe Mia.

  6. Es duftet bis hierher. Wir haben ganz in der Nähe auch viele Lindenbäume, die Blüte verströmt jedes Frühjahr einen wundervollen Duft. Sobald ich das rieche, plane ich Blüten zu sammeln, Sirup davon zu kochen und welche zu trocknen … gleich morgen, oder übermorgen, dann ist mehr Zeit, ansonsten ist ja einen Tag später auch noch … Beim Vorhaben ist es bisher geblieben, weil es dann irgendwann doch ganz stark geregnet hat … vielleicht klappt es dieses Jahr. 😉
    Genieße Deinen Tee noch schön, liebe Gudrun.
    Es grüßt Eva

    1. Im ersten Jahr habe ich es genau auf diese Art und Weise auch verpasst. Ich rieche die Blüten immer, wenn ich aus meiner Straßenbahn steige. Und da ich immer eine Tüte mit habe, sammele ich immer erstmal, ehe ich nach Hause gehe.
      Sirup habe ich noch nie gekocht. Für dieses Jahr nehme ich es mir mal vor.
      Liebe Grüße an dich, liebe Eva.

  7. Wie gerne würde ich, aber die Allergien lassen grüßen. Jetzt wo du davon schreibst, steigt mir gedanklich der Duft in die Nase. Wie gerne würde ich… 😉
    Ganz liebe Grüße von Bärbel

Comments are closed.