Warum Sachsen und Schwaben manchmal aneinander vorbeireden. Und wie ein Flederwisch das ändern kann.

GaenseEin Verwandter von uns macht gerade einen Englischkurs, intensiv, acht Stunden am Tag. Seine Lehrer sind Muttersprachler, und ein Englischlehrer erzählte, dass er ein Lieblingslied habe. Der Verwandte stammt aus Stuttgart, lebt allerdings schon fast sein ganzes Leben in Leipzig. Wenn er aber irgendwie an das Ländle erinnert wird, dann fängt er sofort an schwäbisch zu „schwätze“. In dem Falle „hät se g’sunge“ (oder so ähnlich), der Gebürtige Schwabe und der Engländer, zur Freude aller anwesenden Sachsen:

 „Auf’m Wase graset d’Hase
Und im Wasser gambel d’Fisch
Lieber will i gar koi Schätzle
Als wie so en Flederwisch.“

Ein Flederwisch, hat mir der Schwabe erklärt, ist ein Handbesen, ein Wischtuch oder so. Fast.
Früher wurde gar nichts weggeworfen, wenn schon ein Tier geschlachtet wurde. Was nicht zu verkaufen war, wurde irgendwie selbst genutzt. Mit dem „Unterarm“ des Flügels einer Gans konnte man immer noch putzen und kehren. So ist der Flederwisch quasi der Vorgänger des Handbesens.
Das Wort kommt übrigens aus dem Mittelhochdeutschen vëderwisch“ und war nichts anderes als „etwas zum Wischen aus Federn“. Das „l“ im Flederwisch wurde nachträglich eingefügt und lehnt sich an das „Flattern“ der Gänse an.
Naja, mancher Mensch ist auch etwas flatterhaft, ein Flederwisch eben.

Manchmal reden Schwaben und Nichtschwaben, Sachsen z.B., arg aneinander vorbei. Ist ein Schwabe „verschossen“, ist er tot. Ist ein Sachse verschossen, dann schwebt er mit Herzchen in den Augen im siebentem Himmel, denn er ist nur verliebt. Wenn die schwäbische Hausfrau etwas „verzählt“, dann schwatzt sie fleißig, bei der Kehrwoche vielleicht. Bei der Sächsin stimmt dann die Haushaltskasse nicht und der Haussegen hängt schief. Miteinander singen geht aber dann doch, und mit ein bissel Mühen verstehen sie sich auch.

Und ihr? Habt ihr jetzt einen Ohrwurm?

 „Auf’m Wase graset d’Hase
lal la lalla lallala…


Mein Bekannter hat mir gerade mitgeteilt, dass es oben heißen muss: Si hen gsonge. 😀

 

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: