Strohbasteleien zum 2. Advent

Strohbasteleien mit helfender KatzeStrohbasteleien wollte ich heute ausprobieren.
Wer solche Helfer hat, braucht nichts anderes mehr.
Ich hatte das Stroh noch nicht ganz ausgepackt, da hatte ich beide Katzendamen auf dem Hals. Ich kann mir vorstellen, dass sie beide ganz gerne mal im Stroh schlafen würden. Wer weiß, wer in diesem Stroh schon alles lag. Die beiden Katzen kamen aus dem Schnuppern gar nicht mehr heraus, bis ich ihnen das Stroh entzog.

In Wyhra hatten wir auf der Tenne Stroh gefunden. Ich würde gerne mit den Besuchern der Hofweihnacht Strohbasteleien machen, einen Julbock zum Beispiel binden. Ich muss immer alles vorher ausprobieren, deshalb wurde meine Küche heute kurzerhand mal zur Tenne.

Das Stroh erwies sich allerdings als äußerst störrisch, furztrocken und brüchig. Meine Figuren sehen ein bissel arg verhungert aus. Dicker ging aber nicht, sonst wäre mir alles zerbrochen. Aber, egal. Es ist halt die Moderne und ich wollte das so.
Die Hörner und den Schwanz vom Julbock wollte ich eigentlich flechten. Das ging gar nicht. Ich hatte Not, Arme und Beine in Form zu biegen, immer mit der Angst, dass alles bricht. Es knackte schon laufend verdächtig. Gebunden habe ich alles mit meinem selbstgesponnenen Flachsfaden.

Ein schöner Nachmittag war es mit Strohbasteleien, Spekulatius und Bratapfeltee. Ach, wie oft hatte ich in der Weihnachtszeit mit meinen Kindern am Küchentisch gesessen und gebastelt. Oder im Hort. Viel Geld für Material gab es damals nicht. Wir brauchten das aber auch nicht, denn im Herbst haben wir draußen gesammelt und im Winter drinnen gewerkelt. Kinder sind so stolz, wenn sie etwas fertig haben und verschenken können. Da muss nichts perfekt sein.
Der Einkaufshektik und dem Trubel in der Innenstadt bin ich entgangen und mir geht es hervorragend so.

Morgen bin ich in Wyhra zur Hofweihnacht. Deshalb wünsche ich heute schon mal einen ruhigen, besinnlichen und friedlichen 2. Advent.

Strohbasteleien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.