Ich schreibe nicht schon wieder über das Spinnen.

Ach, es beschäftigt mich schon sehr, das Spinnen. Ich gebe es ja zu.

das Spinnen

Ein Wochenrückblick

Es war eine gute Woche. Das heißt, wenn man unangenehmen Dingen eine Menge Gutes gegenüber zu setzen hat, ist es eine gute Woche.

  • Ein neues, ganz altes Spinnrad ist bei mir eingezogen. Den Probelauf hat es bestanden und jetzt bin ich bei Pflegemaßnahmen. Es wäre schade, wenn so ein altes Rad nicht erhalten bliebe. Dafür habe ich auch gern mal zerschundene Hände.
  • Ich war mal wieder im Seniorenclub in Neukieritzsch. Gut war es. Ich bin sehr gerne bei den freundlichen Frauen im Landkreis. Da scheue ich auch keine Vorbereitung. Es ist doch schön, wenn mir gesagt wird, dass ich gerne wiederkommen kann.
  • Während meiner Kräutergeschichten haben wir Basilikumöl angesetzt. Ich freue mich schon auf Salat mit dem Öl und auf den Geschmack des Sommers.
  • Nun muss ich doch noch etwas über das Spinnen schreiben. Mir tut es gut, weil ich in aller Ruhe über bestimmte Dinge nachdenken kann, z.B. über das beginnende Wahlkampfgedöns. Das kommt mittlerweile auch in Leipzig an. Da ist eine CDU-Bundestagsabgeordnete, die verbal schrecklich entgleist. Und da sind die Grünen, die zur Demo gegen CETA nach Berlin aufrufen, weil in Leipzig Querfrontleutchen erwartet werden. Wollen sie in Berlin erst Befragungen zur Gesinnung machen? Man kann seine Meinung auch in einer Großdemo ausdrücken und sich von schrägen Vögeln abgrenzen. Ich halte viel davon, wenn solche Demonstrationen in verschiedenen Städten stattfinden.
    Gut, dann laufe ich eben mit anderen mit und nicht mit den Grünen.

Das Spinnen

wird wohl immer einen Platz in meinem Leben haben, weil es einfach gut tut, den Kopf frei hält und auch noch ein wärmendes, dickes Fell produziert.

82 Gramm hatte ich heute auf der Spule. Es war noch Platz.

Tschüss und einen schönen Sonntag
wünscht die mit Sandpapier und Leinöl hantierende Gudrun.

 

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: