Wenn es morgen schneit.

Wenn es morgen schneit, dann waren wir das. Mit den Kindern habe ich zur Hofweihnacht in Wyhra die Betten ausgeschüttelt.

Hundekalt war es in der Scheune. Das Gebläse, mit dem die Feuerwehr des Ortes immer etwas warme Luft in die Scheune befördert, funktionierte nicht. Der Heißlüfter, der es dann richten sollte, sorgte dafür, dass die Sicherungen im Haus die Stromversorgung unterbrachen. Wenn dann die Frage steht, Glühwein und Gräbbelchen oder eine warme Scheune, dann ratet mal, wie die Antwort ausfiel?

Tja, wenn auf dem Hof Schafe leben würden, dann hätten wir funf oder sechs von ihnen mit in die Scheune genommen. Wetten, das uns dann kuschlig warm geworden wäre.

Nach einer heißen Dusche zu Hause ist es mir wieder wollig warm und so langsam werde ich schläfrig unter meiner Decke. Schön war es heute. Ich erzähle bestimmt noch von den vielen freundlichen Menschen, die ich heute getroffen habe.

Nur, wenn es morgen schneit, dann waren wir das. Bestimmt. Ein klein wenig. Gute Nacht, euch allen.

wenn es morgen schneit

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: