Brauche ich zum Leben wirklich viel?

Komische Frage, gell?
Ich habe heute gefilzt und die Zwischenschritte dokumentiert für mein Filzbuch. Beim Filzen habe ich überlegt: Brauche ich zum Leben wirklich viel?

Neben meinem Filzzeuchs lag heute ein Zettel und ein Stift und ich habe mir im Laufe des Nachmittags aufgeschrieben, was ich tatsächlich brauche. Da war nicht viel drauf auf dem Zettel.
Internet war ganz wichtig. Das stand ganz oben. Nochmal passiert mir das nicht, dass ich in tote Winkel ziehe. An zweiter Stelle stand „warme Bude“. Die muss nicht groß sein, aber gemütlich und warm. Wenn ich einen kleinen Kaminofen hätte, würde ich auch Holz sammeln, wenn ich schon durch die Natur schleiche. Dann kamen noch so allerlei Kleinigkeiten, aber witzig war, dass auf meinem Zettel stand „fünf Hühner“. Ach ja, „Arzt in der Nähe“ stand da auch noch.

Was aber für mich ganz wichtig ist, dass ich immer ein Ziel habe damit ich tätig sein kann.
Nichts tun macht mich nicht nur unglücklich, es bringt mich um.

Brauche ich zum Leben wirklich viel?
Der Zettel war überschaubar. Was ich nicht brauche, ist ein Leben im Dauerlauf, nur damit der letzte Autokredit abbezahlt werden kann. Ich freue mich, wenn sich jemand seine Wünsche erfüllt. Das ist etwas sehr Schönes, aber bei diesen Diskussionen darum bin ich halt mal still.

Ich habe gerade wieder meine Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit abgerechnet beim Amt der Ämter. Jaja, ich mache so was, auf Heller und Pfennig. Ich werde nicht reich und das Amt werde ich wahrscheinlich auch nicht los. Aber gut tut es doch, wenn etwas über bleibt. Vielleicht fallen mir mal noch einige Ideen zu. Die Wolle der Schafe hat mir vor Jahren das Leben gerettet. Jetzt hilft sie mir zu leben.

Wollt ihr mal sehen, was ich heute gemacht habe?
Ich habe eine Blume gefiltzt und alle Zwischenschritte dokumentiert. Ich gaube, der eine Türkranz wird ein Blumenelf und der andere die Gänseschar mit Fuchs. Keine Angst, der Fuchs bleibt friedlich.

Brauche ich zum Leben wirklich viel? Ein Ziel und Tätigsein.

Comments are closed.