Alte Handarbeitstechniken erhalten. Weitersagen, zeigen, machen.

„Ach, lass doch den alten Mist von vorgestern“, höre ich manchmal, wenn alte Handarbeitstechniken mich mal wieder gepackt haben. Nein, ich werde es nicht lassen. Und wisst ihr warum?

Zum einen haben wir längst den Bezug zu ganz elementaren Dingen des Lebens verloren. Wir können kein Feuer mehr machen mit nur Holz und Streichhölzern und ohne die Streichhölzer gleich gar nicht. Wir können kein Brot mehr backen ohne Fertigmischung und Brotbackautomat. Wir wissen nicht, wie man Kartoffeln anbaut und alte Handarbeitstechniken brauchen wir eh nicht. Socken kann man kaufen.
Und zum anderen: Diese alten Sachen haben etwas mit Tradition zu tun und Gemeinschaftssinn. Das Beschäftigen damit kann Spaß machen, aber auch sehr entspannend sein.

Was wird werden, wenn das WLAN abkackt und die Stromversorgung unterbrochen bleibt? Nun wollen wir mal nicht gleich Horrorszenarien beschreiben, aber besser, man weiß als man wüsste.

Wie haben die das denn früher gemacht, als es noch keine Video-Clips auf You-Dingens gab? Sie haben es weitererzählt, gezeigt, zusammen gemacht. Und genau das habe ich am Sonnabend vor.

Familientag ist in der Stadtbezirksbibliothek in Böhlitz-Ehrenberg. Ich werde mit Spinnrad und Kiepe anreisen und dann werden wir erleben, wie vom Schaf ein Faden kommt. Wir werden Wolle kämmen, spinnen und den Faden oder die Wolle auch noch weiter verarbeiten. Es gibt so viele Märchen, die alte Handarbeitstechniken zum Inhalt haben. Und die werde ich erzählen, vorlesen oder mir auch mal von den Kindern erzählen lassen. Kennt ihr die faule Spinnerin mit ihrem Haspelholz? Jaja, haspeln werden wir auch und bei der Gelegenheit erfahren, was der „alte Knacker“ in der Spinnstube zu tun hatte.

Ich mag es nicht, endlose Vorträge zu halten. Die säuseln zum einen Ohr rein und plätschern aus dem anderen hinaus und davon. So weit es geht möchte ich, dass mitgemacht werden kann. Natürlich besitze ich nicht 10 Spinnräder und 23 Webrahmen. Ich muss mir also etwas einfallen lassen.
Das Schlimme ist, je weiter ich mit meinen Vorbereitungen komme, um so größer wird mein Lampenfieber. Himmel noch eins, das werde ich in meinem Leben wohl auch nicht mehr los!

alte Handarbeitstechniken - das Weben
Weben mit einfachen Mitteln und ein Märchen, was mir Isa geschenkt hat.

Comments are closed.