Fingerpuppen filzen und ein lieber Gruß aus Karlsruhe.

Immer, wenn ich die „Geschichte vom blauen Schaf“ erzähle, nehme ich meine Fingerpuppe auf den Finger: ein blaues Schaf. Die Geschichte erzählt sich so besser, das blaue Schaf kann man sehen und anfassen. Damals habe ich ausschließlich mit der Nadel gefilzt. Jetzt möchte ich wieder Fingerpuppen filzen und beide Filzmethoden kombinieren, das Nassfilzen und das Filzen mit der Nadel.

Ich habe noch meine Eselsohren, die ich für mein Buch gefilzt habe. Jetzt weiß ich, wie der restliche Esel entstehen wird. Dazu noch ein Kuckuck und dann kann man ganz lustig das Liedchen vom Kuckuck und dem Esel trällern. Ich weiß auch schon wo und mit wem. Nächste Woche habe ich einen Termin zur Absprache.

Diese beiden Bücher kamen heute bei mir an. Margarethe hat sie mir überlassen mit einem lieben Gruß aus Karlsruhe. Beide Bücher bringen einen Riesenfundus an Anregungen mit und beide Bücher hätte ich mir leider nicht einfach mal so kaufen können. Das ist leider so bei mir.

Liebe Margarethe, ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken. Ich verspreche dir, dass ich berichten werde, wie es weiter geht mit den Fingerpuppen filzen, mit dem Kuckuck und dem Esel und all den andern.

Fingerpuppen filzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: