Fingerpuppen filzen und ein lieber Gruß aus Karlsruhe.

Immer, wenn ich die „Geschichte vom blauen Schaf“ erzähle, nehme ich meine Fingerpuppe auf den Finger: ein blaues Schaf. Die Geschichte erzählt sich so besser, das blaue Schaf kann man sehen und anfassen. Damals habe ich ausschließlich mit der Nadel gefilzt. Jetzt möchte ich wieder Fingerpuppen filzen und beide Filzmethoden kombinieren, das Nassfilzen und das Filzen mit der Nadel.

Ich habe noch meine Eselsohren, die ich für mein Buch gefilzt habe. Jetzt weiß ich, wie der restliche Esel entstehen wird. Dazu noch ein Kuckuck und dann kann man ganz lustig das Liedchen vom Kuckuck und dem Esel trällern. Ich weiß auch schon wo und mit wem. Nächste Woche habe ich einen Termin zur Absprache.

Diese beiden Bücher kamen heute bei mir an. Margarethe hat sie mir überlassen mit einem lieben Gruß aus Karlsruhe. Beide Bücher bringen einen Riesenfundus an Anregungen mit und beide Bücher hätte ich mir leider nicht einfach mal so kaufen können. Das ist leider so bei mir.

Liebe Margarethe, ich möchte mich ganz herzlich bei dir bedanken. Ich verspreche dir, dass ich berichten werde, wie es weiter geht mit den Fingerpuppen filzen, mit dem Kuckuck und dem Esel und all den andern.

Fingerpuppen filzen

10 Kommentare zu “Fingerpuppen filzen und ein lieber Gruß aus Karlsruhe.

    1. Ich habe vieles ausprobiert, was man aus Wolle machen kann. Zum Filzen bin ich immer wieder zurückgkehrt. Und ich bin damit noch lange nicht fertig.

  1. bei dir kommt immer etwas schoenes heraus. Du bist sehr gut, im Umsetzen von Ideen und im Weitermachen. Alles Liebe an dich in die Ferne

    1. Ich möchte auch immer Weitermachen, liebe Vivi. Sonst gehe ich zugrunde.
      Auf die Fingerpüppchen freue ich mich schon, weil man nicht Unmengen an Wolle braucht.
      Liebe Grüße an dich

  2. Da hast du aber eine schöne Überraschung erhalten liebe Gudrun. Und auf deine Werke bin ich natürlich auch wieder gespannt. Ich freue mich immer, wenn du neue Ideen umsetzt und Spaß daran hast. Lass uns weiterhin daran teilhaben.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    1. Ich habe mich riesig gefreut, liebe Kerstin. Es kam auch gerade im richtigen Moment. Jetzt sind sie wieder da, alle Lebensgeister.
      Liebe Grüße in die Aue

    1. Herzlichen Dank für die Bücher, liebe Margarethe. Ich brauche noch ein bisschen Kleinkram und dann geht es los. Die Fingertiere werde ich mitnehmen zu meinem nächsten Gespräch über eine Freizeitgestaltung. Hier zeige ich sie natürlich auch.
      Liebe Grüße an dich und erhole dich gut. 🙂

Comments are closed.