Kleinigkeiten. Peanuts und Kinkerlitzchen.

Gestern war Tag der Kleinigkeiten bei mir. Das fing an, als ich plötzlich müde wurde. Ein Nickerchen tut bestimmt gut, dachte ich und klappte den Gartenstuhl nach hinten. Ich beobachtete ein Weilchen die Federwolken am Himmel, die feinen Wolken aus Eiskristallen.
Leicht sehen die Wolken aus, manchmal wirklich wie eine Feder, manchmal wie die Schwingen eines Vogels.
Die Wolken ziehen weiter, lösen sich auf und formieren sich neu.

Kleinigkeiten? Ob ich noch mehr entdecke? Ich stellte den Gartenstuhl wieder hoch. Müde war ich nicht mehr.
Am Himmel zieht ein Flugzeug durch mein Bild. Als ich es hören kann, ist es längst verschwunden. Elegant kreist ein Bussard.

Und neben mir?
Auf einer Rose glitzern Wassertropfen vom Gießen. Sie sehen aus wiePerlen. Eine grün schimmernde Fliege sonnt sich auf einem alten Blatt meines Goldköpfchens.

Mir war schon früher aufgefallen, dass „Kleinigkeit“ und auch die Synonyme für das Wort negativ belegt und bewertet sind. Kleinkram, Belanglosigkeit, Kinkerlitzchen sind nur drei Beispiele dafür. Vielleicht ist das typisch für unsere Leistungsgesellschaft. Wer gibt sich denn schon gern bekennend mit Kleinigkeiten ab?

Auf der Suche nach einem Wort, was nicht negativ wertet, stieß ich auf Kleinod. Das Wort bezieht sich auf „klein“ in seiner älteren Bedeutung für „fein, zierlich“. Auf den ersten Blick ist ein Kleinod eine Kleinigkeit, aber eine mit einem großen Wert für den Betrachter. Es gehört zu den „bedrohten Worten“. Ich fände es schade, wenn es ganz verschwindet.

Nadelfilzen: Kleinigkeiten anfilzen

Ach, ich sollte mich öfter hinsetzen und ganz entspannt in den Himmel schauen. Manches sieht man plötzlich nicht mehr verbissen, weil man ja nicht jeden Kokolores mitmachen und annehmen muss.
Ich beschreibe jetzt, wie man Kleinigkeiten, die man kaum in der Hand halten kann, anfilzen kann und denke nebenher nach, ob es irgendwann eine Großigkeit geben wird oder wie ein Kleinod ein Großod werden kann.

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: