Nachbarschaftshilfe. Der Nachbar ist ein Schatz.

Mein Nachbar ist wirklich ein Schatz.
Ich bekam gestern einen Anruf, dass es beim Gewitterchen mein notdürftig zusammengezimmertes Dach für meine Tomaten zerlegt hatte. Ich musste also schnell in den Garten, um den Tomaten wieder ein Dach zu geben.

der Gartenteich und meine Tomaten

Als ich in den Garten kam, hatte der Nachbar schon Hand angelegt. Er wusste, dass der Gartenbesitzer im Urlaub ist und wollte einfach helfen. Schön finde ich das. Meinen Tomaten kann erstmal nichts passieren.

es verspricht reiche Ernte

Eigentlich war meine Tomatenzucht nur ein Versuch. Ich wollte eine Methode ausprobieren, nach der man sich Tomatenpflanzen selber ziehen kann, aus einer Tomate. Viele Pflanzen habe ich verschenkt und im Anzuchttopf keimte es immer noch. So viele brauchte ich dann doch nicht.

die Pflanzen blühen immer noch

Seit es warm draußen ist, stehen die Pflanzen im Garten. Ich durfte sie dahin pflanzen. Und ein Dach gegen Umwelteinflüsse bekamen sie auch. Im nächsten Jahr werde ich mir ein richtiges Tomatenhaus zulegen, denn Tomaten, diesen Schatz, möchte ich unbedingt wieder haben.
Während die Früchte an den Pflanzen wachsen und wachsen, blüht es aber auch noch. Die erste Tomate ist schon rot.

Vielfalt an Farben und Formen

Als ich mich heute auf den Weg in den Garten machte, regnete es. Na und. Es war schön, auf der Terrasse zu sitzen und zu schauen. Diese Vielfalt an Farben und Formen! Ich kann mich immer gar nicht satt sehen. Eine Ruhe und Zufriedenheit überkommt mich dann immer. Nein, ich möchte nicht mehr im Dauerlauf durch’s Leben rennen.

Morgen werde ich mir Proviant, ein Buch und Filzzeug einpacken und mich wieder auf den Weg in den Garten machen. Und ich werde mir überlegen, was ich noch tun kann für die Insekten, die Vögel, Kleingetier. Das sind Dinge, die ich selber beeinflussen und gestalten kann, so wie auch den Müll, den ich besser vermeide, oder Wasser, mit dem ich sehr sorgsam umgehe. Außerdem muss ich meinem Nachbarn ein Dankeschön bringen. Seine Hilfe hat mir einfach sehr gut getan.

 

9 Kommentare zu “Nachbarschaftshilfe. Der Nachbar ist ein Schatz.

    1. Ich habe mir vorgenommen, mich mehr um die Menschen in meiner unmittelbaren Umgebung zu kümmern. so, wie es mein Nachbar mir vorgelebt hat. Es tut einfach gut und eigentlich brauchen wir uns ja auch alle.
      Liebe Grüße an dich. Und streichle mal die Priska.
      (Immer, wenn ich Bilder von ihr sehe, muss ich an die Vanny meines Bruders denken.)

      1. Priska sendet dir ein dankbares „Wuff Wuff“.
        😊
        Es ist oft ganz leicht und eigentlich wenig Aufwand zu helfen und dennoch kann man mit solch kleinen Taten so viel Freude bereiten.
        Hab einen frohen Sonntag.

  1. Liebe Gudrun, da hast du wirklich einen lieben Nachbarn.
    Dein garten ist eine wahre Idylle, der zum Veriweilen einlädt. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    1. Für den Nachbarn werde ich mir etwas einfallen lassen. Es war wirklich sehr lieb.
      Im Garten war es heute sogar bei Regen schön. Noch ist es ja warm. Morgen werde ich mir Arbeit mitnehmen und ein Weilchen länger bleiben.
      Liebe Grüße an dich, liebe Bärbel.

  2. Ich wusste gar nicht, dass Tomaten so nässeempfindlich sind. Der Nachbar hat es offenbar gewusst und gleich helfend eingegriffen. – Schön!
    Bei uns wird es morgen viel regnen – und eine Freundin hat Geburtstag und es waren Außenaktivitäten geplant.
    Mit Gruß von mir

    1. Bei uns braut sich auch was zusammen. Und dann wird es kühl. 🙁
      Die Tomaten sind wirklich sehr anfällig gegen Fäule und Pilze und was weiß ich noch. Ich bin froh, dass sie wieder ein Dach haben, denn jetzt will ich es wissen.
      Kommt morgen gut über den Tag.

Comments are closed.