Hader mit dem Winter, jedes Jahr wieder.

Die kalte Jahreszeit ist so gar nichts für mich. Jedes Jahr habe ich meinen Hader mit dem Winter. Und dabei hat der noch nicht mal angefangen. Ich sehne mich nach Sonne, Wärme, Barfußlaufen über das Gras, Vogelgezwitscher und dem Summen der Insekten.

Ich mag es dennoch sehr, es mir in dieser düsteren Jahreszeit zu Hause gemütlich zu machen. Ach nein, mit Weihnachtsdeko habe ich es nicht so sehr. Wahrscheinlich bin ich kein Weihnachtsmensch.
Licht mag ich und einen gemütlichen Platz, um meine Handarbeiten zu machen. Das habe ich und bin zufrieden.

Die Zeit im Spätherbst und Winter ist aber auch die Hochzeit für das Rheuma. Das schlägt dann trotz der Medikamente erbarmungslos zu. Es tobt und zerrt an den Sehnen so sehr, dass jede Bewegung und das Laufen zur Qual wird. Dazu kommen Fieberschübe mit Schüttelfrost und all so einen Kram. Bis zum Wochenende muss ich das weg haben, denn ich will zur Hofweihnacht ins Volkskundemuseum nach Wyhra.

Trotz Hader mit dem Winter ist aber jetzt auch die Zeit für mich, um neue Projekte zu planen. In der nächsten Gartensaison will ich weiter daran arbeiten, dass der Garten nicht nur ein Nutzgarten für mich ist. Bei der NABU habe ich mir nützliche Publikationen bestellt. Ich denke, dass ich noch einiges tun kann für Vögel und Insekten.

NABU Publikationen

Mit dem Rohstoff Wolle möchte ich unbedingt weiter arbeiten. Filzen kann ich hier zu Hause nicht. Ich freue mich schon auf den Frühling, weil ich dann mit Wolle, Seife, Schüssel und Walkholz in den Garten ziehen werde um zu filzen. Anregungen hole ich mir jetzt schon, d.h. mein erstes Weihnachtsgeschenk habe ich mir schon gegönnt.

Anregungen zum Filzen

Ich krieche jetzt wieder mit der Wärmflasche auf dem Knie unter die Decke. So lange ich den Stift und die Stricknadeln noch halten kann ist eigentlich alles in bester Ordnung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.