Weil die Malerbürste geschwungen wird.

Es ist schon komisch, wenn man ein Zimmer fast leer räumt und die Wände dann kahl sind. Keine Vase, keine Pflanze, keine Bücher, kaum Lampen.
Ich habe heute alles aus- und weggeräumt, weil die Malerbürste geschwungen wird. Ich freue mich sehr darauf, wenn alles wieder frisch ist.

Eigentlich wollten wir gestern schon anfangen, aber ich habe einige gesundheitliche Probleme und musste die Malerei verschieben. Ich mache mir langsam Sorgen. Jetzt warte ich erstmal auf das Ergebnis der Blutuntersuchung und bis zum nächsten Termin muss ich mich entscheiden, ob ich mich auf eine bestimmte Untersuchung einlasse oder nicht. Ich habe Angst, werde es aber tun. Egal, wie das Ergebnis sein wird, davonlaufen hilft nichts. Das war es aber nun auch an Geschwätz über Krankheiten. Ich mag das nicht. Das ist aber auch der Grund, warum ich manchmal etwas stiller als sonst bin.

Solche Umräumereien finde ich gut, weil es eine gute Gelegenheit ist, sich von manchem zu trennen. Ich trinke z.B. keinen Alkohol, aber Cognac-Schwenker habe ich, dass ich damit handeln könnte. Von den meisten werde ich mich jetzt trennen und ebenso von Unterrichtsmaterialien, Büchern, Keramikzeuchs. Es ist schon erstaunlich, was sich ansammelt oder wie lange man an bestimmten Dingen festhält, ohne dass man sie braucht. Da ich diesmal keinen Umzug nutzen kann für solche Aktionen, mache ich es jetzt, eben weil die Malerbürste geschwungen wird.

Für heute habe ich fertig. Ich setze mich jetzt auf mein Sofa und mache es mir kuschlig mit Buch und Teeglas. Morgen gebe ich dann die Malerhütchen aus.

 

wenn die Malerbürste geschwungen wird

 

15 Kommentare zu “Weil die Malerbürste geschwungen wird.

  1. Ach Gudrun, was du da bezüglich deiner Untersuchungen /gesundheitlichen Situation andeutrst, macht mich irgendwie betroffen. Ich drücke feste die Daumen, dass es nicht so schlimm ist, wie du es befürchtest.
    Wer den Malerpinsel schwingen will, muss zunächst meist eine Menge Vorarbeit leisten, es sei denn er zieht in eine neue Wohnung und die Räume sind noch leer.
    Ich wünsche dir, dass nun alles reibungslos klappt.
    Sei herzlich gegrüßt von Beate

    1. Ich denke, dass wir das Malern gut hinbekommen. Vor den Utersuchungen habe ich Angst und besonders davor, was sie bringen. Ich habe mich lange gedrückt davor. Jetzt muss es sein. Wenn ich mehr weiß, schreibe ich dir eine Mail.
      Liebe Grüße an dich.

  2. Liebe Gudrun. Im Frühjahr – oder eben nach der Weihnachtszeit – packt einen die Lust auf Renovierung. Alles frisch machen, damit man sich wieder wohl fühlt. Nur die Räumerei ist echt nervig. Hast du fleißige Helfer oder machst du das allein?
    Ich wünsche dir alles Gute, mögen die Ergebnisse – für was auch immer – gut ausfallen, damit du aufatmen kannst.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    1. Ich habe zwei ganz liebe Helfer. Ich denke, wir werden das ganz gut schaffen. Und dann geht die Einräumerei wieder los. 🙂
      Danke für die guten Wünsche, liebe Kerstin.
      Liebe Grüße in die Aue.

  3. Puhh, vor der Räumerei habe ich Angst, aber ich muss spätestens im Frühjahr auch malern lassen. Ich wage mich noch nicht so richtig ran.

    1. Ich wohne jetzt über fünf Jahre hier. Es wird einfach Zeit. Im Sommer habe ich immer die Balkontür auf, den ganzen Tag. Da muss ich wohl nun mal wieder alles frisch machen. 🙂

  4. Liebe Gudrun, in einer bewohnten Wohnung stelle ich mir Malerarbeiten nicht so einfach vor, weil man ja nicht so richtig weiß, wo die Sachen hingeräumt werden sollen.
    Ich wünsche den Malern – egal, wer es ist – schnelles Arbeiten und dir Langmut und Gelassenheit dabei.
    Die Zeilen über deine Gesundheit klingen wirklich bedenklich. Ich hoffe, dass sich alles zum Guten kehrt und du bald wieder froh und unbeschwert in die Welt schauen kannst.
    Liebe Grüße von Clara

    1. In den anderen Zimmern sieht es gerade aus wie in Wallensteins Lager. 🙂 Bloß gut, dass alles irgendwann vorbei ist.
      Für deine Wünsche danke ich dir sehr.
      Liebe Grüße an dich.

  5. Malern steht bei uns eigentlich auch mal an…. aber mir graut auch vor der Räumerei…. vielleicht wird wenigstens das Kleine Zimmer mal gestrichen, wenn wir da eh am Umräumen sind.
    Für Deine Untersuchungen drücke ich Dir die Daumen. Ich finde das völlig okay, das hier zu schreiben. Angst teilen nimmt sie nicht weg, hilft aber manchmal trotzdem

  6. Danke für’s Daumendrücken. Ich werd es brauchen.
    Dir wünsche ich, dass du das mit der Wohnung in Münster erstmal gut regeln kannst. In Hamburg habt ihr ein bissel Zeit. Das wird dann schon.

  7. oh ja, es sammelt sich immer eine Menge an. Das habe ich bei meinem Umzug gesehen. Was haben wir nicht alles weggegeben, und weggeworfen. Unmengen.
    Alles Gute fuer die Untersuchung

Comments are closed.