Mit Farbe und Pinsel einen Stein bemalen.

Mit Farbe und Pinsel einen Stein bemalen oder neue Wollprojekte planen – das brauche ich gerade sehr.
Mich treibt nämlich mächtig um, was in der Welt und hier im Lande passiert. Mit deutschen Panzern werden Kriege geführt, immer weniger Leuten gehört immer mehr Vermögen, in Afrika verhungern und verdursten Menschen und Vieh, Hetze und krudes patriotisches Gelaber wird salonfähig. Ich hätte mir in diesem Land eine starke Opposition gewünscht, aber so wie es aussieht, wird nichts besser.
… Ich höre jetzt lieber auf, sonst wird es ein endloser Blogbeitrag. Nee, den Kopf in den Sand werde ich nicht stecken. Ganz bestimmt nicht.

Wollprojekte

Gestern haben wir mein altes Spinnrad mit Ballistrol gepflegt, das heißt alle drehbaren Teile und alle Lederaufhängungen wurden fein geölt. Jetzt schnurrt es wieder leicht und leise. Ach, ich wüsste so gerne etwas über die Geschichte des alten Spinnrades. Mein Sohn hat es mir aus Schweden mitgebracht.
Irgendwann werde ich mir zusätzliche Spulen nacharbeiten lassen.
An meinen Wollprojekten werde ich dranbleiben.

Einen Stein bemalen

Mein Nordkind und ihr Mann haben mir Acrylfarben, Stifte und Pinsel geschenkt, damit ich den Stein für meine Kleo bemalen kann. Eine erste Skizze, wie ich mir den bemalten Stein vorstelle, habe ich schon gemacht. Nun mache ich mich auf die Suche nach einem Stein und dann starte ich mal den Versuch auf etwas ganz Neues. Mit Farbe und Pinsel einen Stein bemalen habe ich noch nie gemacht. Ich finde dass spannend und auch ein bisschen abenteuerlich.
Über das Geschenk freue ich mich sehr, denn Farben, Stifte und Pinsel hätte ich mir nicht kaufen können.

Jetzt genieße ich die letzten Stunden mit meinem Jan noch. Heute am späten Nachmittag wird er wieder nach Hause fahren. Dann ist unsere gemeinsame Zeit wieder um. Beim Malen werde ich mir überlegen, wie ich ganz persönlich die/meine Welt etwas besser machen kann. Klingt hochtrabend, ich weiß. Dabei werden es doch nur ganz kleine Dinge sein können. Auf alles andere aber verlasse ich mich nicht mehr.

Comments are closed.