Nun also ein Headerbild für den Februar.

Eigentlich will ich jeden Monat mein Headerbild ändern. Was aber ist typisch für den Februar?
Mit einem Schneebild kann ich nicht aufwarten. In Leipzig gab es bisher noch keinen. Eine Karnevalskanone bin ich nun auch so gar nicht. Was nun?
Ich habe mich heute hingesetzt und habe meine Bilder durchgesehen, die ich immer im Februar eines Jahres gemacht habe. So richtig glücklich hat mich das alles nicht gemacht.

Dennoch habe ich mich für eines schließlich entschieden. Basta! Vielleicht kommt mir noch die echt zündende Idee für ein Headerbild im Februar. Und da wechsele ich eben noch mal. Wenngleich man sich ja sonst nichts gönnt.

Jetzt kommt wieder das Ding mit dem Klick!

Endlich haben wir heute einen Stein gefunden für meine Katze Kleo. Zwar trocknet der im Garten noch ein bisschen, aber bald hole ich ihn zum Bemalen heim. Darauf freue mich sehr, weil es wieder etwas ganz Neues ist, was ich da probieren kann. Und meine gemalte Kleo werde ich dann wieder in den Garten entlassen, in die Freiheit. So wie sie es immer wollte. Einen kleinen Stein habe ich schon hier. Ehe der große Stein dran ist,  probiere ich schon mal am kleinen Farben und Pinsel aus.
Es beruhigt mich sehr, dass ich einem traurigen Anlass etwas Gutes abgewinnen konnte.

Wollt ihr mal lachen?

Meine Penny und ich, wir haben uns heute eine Wärmflasche geteilt. Echt jetzt. Jeder hatte seinen Poppes an einer Seite der Wärmflasche. Der Trend geht also zum hot-water-bottle-sharing.
Es ist ein „Mistbild“, ich weiß, aber zeigen wollte ich es trotzdem. Meinen Poppes habe ich natürlich etwas kleiner geschnippelt. Nur eine Kleinigkeit, ich schwör. 

 

 

 

6 Kommentare zu “Nun also ein Headerbild für den Februar.

  1. „Hot-water- bottle-sharing“: Hahahaaa!
    Ich habe heute auch mein Header Bild ausgewechselt. Erbaulich sieht es nicht aus, aber ich dachte ich zeig einfach mal die Wetterstimmung wie sie heute nun mal war.
    Ich bin gespannt wie dein bemalter Stein aussehen wird.
    Einen schönen Abend wünsche ich dir.

    1. Ich bin auch gespannt. Das kannst du mir glauben. Ich habe so etwas ja noch nie gemacht. Vielleicht bekomme ich es dann auch mal hin, meine Kräutergläser etwas schöner zu gestalten. 🙂
      Liebe Grüße an dich. Ich drück dich.

  2. Sag mal, Gudrun, warum nimmst du nicht ein Foto von Kleo als Header? Sie ist zwar im Januar gestorben, aber sie ist doch immer noch sehr präsent, wie du an deinem Kummer und Penny ebenfalls bemerkt. Du hast doch schon wunderbare Fotos von ihr gezeigt, die sich bestimmt auf Headerformat zuschneiden lassen.
    Gute Besserung für dich – notfalls nimmst du die Wärmflasche UND Penny zum Wärmen.
    Gute Nacht!

    1. Liebe Clara, ich hatte lange Zeit die Kleo als Headerbild und auch so tauchte sie oft auf in Profilbildern in den Netzwerken. ImmMoment ertrage ich das nicht. Es muss bestimmt noch einige Zeit vergehen.
      ich bin froh, dass Penny noch da ist, aber Kleo fehlt uns beiden. Penny sucht sie immer noch oder hofft, dass sie zur Türe rein kommt.
      Da ich gerne auf dem Land leben würde, sind es halt oft Bilder aus dem ländlichen Raum. So kann ich mir eine Illusion erhalten.
      Liebe Grüße in die Lieblingsstadt meines Sohnes.

      1. Gudrun, ich bestaune deinen Sohn, dass er Berlin zu seiner Lieblingsstadt erklärt hat – das kann ich kaum nachvollziehen. Aber wahrscheinlich ist das eine Altersfrage und auch eine Frage der beruflichen Perspektiven. Wenn man Geld und Interesse für Kultur hat, ist es hier sicherlich sehr gut, aber ich könnte es mir durchaus ruhiger, sauberer und indvidueller vorstellen, werde aber auch nicht mehr umziehen.
        Mit Gruß von mir

        1. Er wollte schon immer nach Berlin. Weil dort jeder seine Szene findet, Kreative sich gut auleben können, Kulturangebote Spitze sind. Leipzig ist zum Provinznest geworden. (Ist nicht böse gemeint, liebe Leipziger.)
          Ich weiß noch, wie ich mit Abiturzeugnissen nach Hause bin und die Jungs sind abgedampft zur Loveparade. 🙂

Comments are closed.