Mein Osterkaktus war einst ein Zwerg im Finkennapf.

Vor Jahren bekam ich einen winzig kleinen Osterkaktus geschenkt, eigentlich ein Osterkaktüschen in einem winzigen Topf. Es war nicht mehr als ein Zwerg im Finkennapf. Ich habe ihn gehätschelt, jedes Jahr in frische Erde und einen etwas größeren Topf gesetzt und siehe da, er hat sich prächtig entwickelt und dankt mir die Pflege mit vielen, schönen Blüten.
Der Osterkaktus steht in der Nähe meines Spinnrades und jedesmal wenn ich aufschaue, erfreue ich mich an den Blüten. Ich denke wir haben noch einige Zeit miteinander.

er war einst ein Zwerg im Finkennapf

Liebe Isa, wenn du hier mitliest:
Eine Freundin und ich haben eine Idee entwickelt, dass dir Stulpen für deine Beine immer passen, egal wie viel Heilwolle du noch hinein gibst oder draußen lässt. Du bekommst sie. Es dauert nur noch ein Weilchen, weil ich angefangene Projekte abschließen muss. Aber dann mache ich mich an die Arbeit.

6 Kommentare zu “Mein Osterkaktus war einst ein Zwerg im Finkennapf.

  1. Liebe Gudrun,
    ich habe auch so ein „Naturgeschenk“ daheim. Gekauft in einem Bonsaitöpfchen und die Größe war auch eher Däumlingmässig!
    Jetzt freue ich mich immer wieder über die herrlichen Blüten, die er mir schenkt. Ich pflege ihn aber auch und gebe ihm immer wieder „gute Worte“. 😉
    Lieben Gruß
    moni

    1. Ich freue mich sehr über meinen Zwerg, der jetzt kar keiner mehr ist. Zu Beginn habe ich ihn immer etwas stiefmütterlich behandelt. Er hat es mir nicht übel genommen und in der Zwischenzeit sind wir gute Freunde geworden. Die ersten Blüten zeigt er immer zu meinem Geburtstag. Und das ist doch was.
      Liebe Grüße an dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.