Die letzten Tage des Jahres

Betrachtungen in den letzten Tagen des Jahres

Die letzten Tage des Jahres sind nun also da. Meine Weihnachtskinder sind wieder abgereist und ich habe heute früh erstmal ordentlich verschlafen. Und dann hatte ich keine Lust, die Hütte aufzuräumen. Also wird es erstmal ein ruhiger Tag. Einkaufen muss ich nicht, denn ich…

Paulinchen. Eine Begebenheit voller Wärme und Zuneigung.

Hoffnung, Wärme und Paulinchen

 Auf „chen“ lautete ihr Name wirklich, wenn man sie ansprach, den Rest habe ich geändert. Paulinchen. Gestern saß ich im Wartezimmer beim Rheumatologen. Dort geht es niemand wirklich gut und so ist es sehr leise da, die Stimmung gedrückt. An der Wand ums Eck,…

Hofweihnacht 2017 im Volkskundemuseum Wyhra

Hofweihnacht 2017

Zur Hofweihnacht 2017 in das Volkskundemuseum Wyhra war ich eingeladen. Also packte ich meinen Krempel zusammen und fuhr mit der SBahn nach Neukirchen Wyhra. Die Museumsmitarbeiter sind wirklich lieb, denn ich wurde abgeholt und ersparte mir den längeren Fußmarsch. Hier sieht es noch so…

Mit Spinnrocken und Handspindel wie im Mittelalter.

Spinnrocken und Handspindel

Mit dem Spinnrad und der Kiepe kann ich nicht mehr unterwegs sein. Über meine Transportprobleme schrieb ich schon. Ich wollte schon meine Mittelalterklamotte und die Holzpantinen verschenken. Gerade noch rechtzeitig viel mir ein: Wenn sich bei mir die Bedingungen ändern, dann muss ich in…

Schwarzmarkt und eine Erinnerung an die Tochter.

Schwarzmarkt

Eine Woche Blumengießdienst habe ich hinter mir. Auch heute wieder bin ich in den Stadtteil geschlichen, in dem ich meine Anfangsjahre in einer eigenen Wohnung verbracht habe. Irgendwie gibt es eine eigenartige Verbundenheit dahin. Ich bin auch gern hier, weil es jede Menge zu…

Wollwerkstatt in Wyhra und eine Frage, die nahe ging.

Wollwerkstatt im alten Bauernhaus

Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs. Ganz zeitig bin ich mit meinem Krempel los, um eine Wollwerkstatt zum Oma-und-Opa-Tag in Wyhra zu leiten. Im Zug gab es gleich die erste Aufregung, weil durchgesagt wurde, dass diese S-Bahn nach Borna fährt. Ich muss aber…

Ein kleiner Spatz mit einem ganz großen Brocken.

ein kleiner Spatz mit großem Brocken

Wo will der kleine Spatz mit dem großen Brocken hin? Es gibt in Leipzig eine „Spatzenecke“. Mit meiner Freundin war ich schon öfter dort oder in der Nähe. Jedesmal haben wir uns über das wilde Treiben der Vogelschar amüsiert. Und nie hatten wir eine…

Wasserstadt Leipzig. Unterwegs mit dem Boot.

Wasserstadt Leipzig

Seit vier Stunden sind das jüngste Kind und der Schwiegersohn schon wieder auf der Fahrt nach Hause an die Nordsee. Abschiede sind immer so traurig und ganz schön doof. Schöne Tage hatten wir miteinander. Gestern zum Beispiel waren wir unterwegs mit dem Boot über Leipzigs…

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat.

wo das Wünschen noch geholfen hat, Märchen, Spinnen, Weben

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat – so fängt das Märchen vom Froschkönig an, gefolgt von einem langen Satz, an dem man ein ordentliches Stück Grammatik abarbeiten könnte und der sich doch so gut liest. Weil die Sprache der Märchen so schön…

Alte Handarbeitstechniken erhalten. Weitersagen, zeigen, machen.

alte Handarbeitstechniken - das Weben

„Ach, lass doch den alten Mist von vorgestern“, höre ich manchmal, wenn alte Handarbeitstechniken mich mal wieder gepackt haben. Nein, ich werde es nicht lassen. Und wisst ihr warum? Zum einen haben wir längst den Bezug zu ganz elementaren Dingen des Lebens verloren. Wir…