Das alte Handwerk des Wollespinnens in einem alten Gehöft.

das alte Handwerk des Wollespinnens und eine Hofweihnacht

Das alte Handwerk, welches mich seit Jahren im Bann hält, passte zu dem alten Bauernhof. Ich bin unglaublich gerne dort, im Volkskundemuseum in Wyhra im Leipziger Land. Zu Beginn war es sehr kalt in der Scheune, aber nach einer Weile spürte ich das nicht…

Strohbasteleien zum 2. Advent

Strohbasteleien - mein eifrigster Helfer

Strohbasteleien wollte ich heute ausprobieren. Wer solche Helfer hat, braucht nichts anderes mehr. Ich hatte das Stroh noch nicht ganz ausgepackt, da hatte ich beide Katzendamen auf dem Hals. Ich kann mir vorstellen, dass sie beide ganz gerne mal im Stroh schlafen würden. Wer…

Ein Trunk aus Schlehen für kommende Eiszeiten.

die Ernte der Schlehen

Ach ja, meine Schlehen! Mir fehlt das Fahrradfahren. So bin ich doch nicht so oft unterwegs wie früher. Auch finde ich die Schlepperei nicht erbauend. Mit dem Radel war das alles kein Problem. Gerade um die Weihnachtszeit herum bin ich oft mit dem Spinnrad…

Das Steinzeithaus. Wohngemeinschaft der Steinzeit.

Feuerstelle beim Steinzeithaus

Wissen wollen, wie Fred Feuerstein gelebt hat. Ein Dorf, ein Steinzeithaus am anderen. Aufwachen vom Vogelgezwitscher und dem Blöken der Ziegen und Schafe, heraustreten aus dem Haus und auf einer Wiese stehen, barfuß. Kurz verschnaufen, die Natur genießen, bevor das Vieh versorgt und der…

Tierhaltung der Steinzeit. Von Sesshaftigkeit, Laubheu und Vorratshaltung.

Tierhaltung der Steinzeit, Laubheuhütte

Die Tierhaltung der Steinzeit – sesshaft werden Tierhaltung der Steinzeit. Ja, ab einem bestimmten Zeitpunkt, vor ungefähr 10.000 Jahren war das möglich. Vorher waren die Menschen Jäger und Sammler, ernährten sich vom reichlich vorhandenen Fleisch der Wildtiere und den Früchten der Natur. Zog die…

Erntedankfest im Volkskundemuseum Wyhra. Mit dem Spinnrad mittendrin.

Erntedankfest im Volkskundemuseum in Wyhra

Erntedankfest im Volkskundemuseum Wyhra. Davon muss ich unbedingt berichten, denn gestern erlebte ich einen Tag, der einfach nur schön war und von dem ich wieder lange zehren kann. Das Volkskundemuseum befindet sich in einem wunderschön hergerichteten Bauernhof mit Bauerngarten und Obstwiese. Zum Erntedankfest ist…

Oma-und-Opa-Tag im Volkskundemuseum Wyhra. Der Wollkorb bleibt gepackt.

Oma-und-Opa-Tag im Volkskundemuseum Wyhra. Da war ich am Mittwoch also mal wieder unterwegs im Landkreiß. Heiß war es und selbst ein ehrwürdiges Bauernhaus mit dicken Mauern konnte die Wärme nicht mehr draußen halten. Es kamen trotzdem viele Menschen zum Oma-und-Opa-Tag, denn es war eine…

Die Altenburger Mundart. Dorheeme, wo der Ochse ein Uchse ist und ein Mensch manchmal „uchs’sch“.

Malcher und Marche - Altenburger Bauerntracht im Volkskundemuseum Wyhra

Als ich in Neukieritzsch war, sah mich ein Herr plötzlich verschmitzt an und meinte: „Aus Leipzig kommen Sie? Aber so ein richtiger Sachse sind Sie nicht.“ „Stimmt. Ich komme aus dem Altenburgschen.“ „Das höre ich. Und ich höre Rositzer Altenburg’sch.“ Auch das stimmt. Rositz…

Flachs spinnen mit Kindern im Leipziger Land.

Flachs spinnen im Leipziger Land, wie hatte ich mich auf den Tag gefreut! Im Volkskundemuseum in Wyhra ging es diesmal um Pflanzenfasern und darum, wie schwer es war, bis man ein Leinentuch gefertigt hatte. Gut, dass es im Museum so etwas noch gab. Ich…

Pusteblumenträume, Schnupfen und Sauerteig.

eine Pusteblume im Sonnenlicht

Mia ist noch mal auf die Buchmesse gegangen. Schade, heute wird unser letzter Abend zusammen. Und dann sind wir erstmal wieder ein ganzes Stückchen räumlich getrennt. Gestern sind wir, trotz Gurkenmistwetters, in der Stadt gewesen. Davon berichten wir bestimmt noch, denn wir hatten u.a….