Die Balkonwiese. Schmetterling, Wollschweber und bunte Hände.

die Balkonwiese

Ich war jetzt viel auf meinem Balkon. Einmal, weil ich erst nächste Woche den Befund nach dem MRT bekomme und gerade kein Langstreckenläufer bin, und zum anderen, weil ich zu tun habe wie der Leipzscher Rat. Und alles, was geht, mache ich da draußen….

Walnüsse aus dem Bauerngarten. Wolle färben wie im Mittelalter.

Walnüsse aus dem Bauerngarten

Ich war gerade mal wieder beschäftigt und in Gedanken versunken, als es an meiner Tür schellte. So oft kommt das nicht vor, so dass ich jedesmal erschrecke. Man kann das Klingelding auch leiser stellen, aber das vergesse ich jedesmal. Und dann scheppert es eben…

Ich genieße die Wärme auf Balkonien. Der Arbeitsplatz ist draußen.

Balkonpflanzen

Die Hitze im Sommer ist immer so ein zweischneidiges Schwert. Das Schwitzen ist nicht immer angenehm. Die warmen Tage tun mir aber ansonsten richtig gut. Ich muss mich nicht in viele Klamotten zwängen, was meine Haut nicht so mag und an den Gelenken und…

Ich sehe grün. Tomaten, Gurken, Kohlköppe, Farbe.

ich sehe grün

Ich sehe grün. Meine Färbeversuche sind noch nicht zu Ende. Allerdings muss ich erstmal alle Wolle vorbereiten, die ich färben will, sowohl als Garn, als Krempel, in der Flocke. Das Grün von neulich hat mir jedenfalls sehr gefallen. Das mache ich bestimmt nochmal. Man kann…

Ich habe im Volkskundemuseum Wyhra den Goldesel getroffen.

Frühlingsfest im Volkskundemuseum Wyhra

Nein, den Eurojackpot habe ich nicht gewonnen, aber gestern jede Menge schöner Eindrücke. Ich war zum märchenhaften Frühlingsfest im Volkskundemuseum Wyhra. Und, ich habe den Goldesel getroffen. Meine Freundin konnte mich nach Wyhra fahren, so dass ich mein altes Märchen-Spinnrad mitnehmen konnte. Der bloße…

Wieder zurück in der Wollwerkstatt und im Kräuterstübchen.

Wollwerkstatt und Kräuterstübchen

Von der Wollwerkstatt musste ich mich mal trennen. Ich hatte Besuch. Zuerst von einer Blogfreundin und dann war mein Töchterchen da. Damit ich laufen konnte, habe ich mich ordentlich „präpariert“. Ich hoffe, dass die anstehende MRT-Untersuchung Aufschluss gibt, ob und wie mir geholfen werden…

Ein Lächeln von Fremden und Gutes aus dem Medizinschrank.

der Tag begann mit einem Lächeln

Es klingelte schon. Folglich würden sich gleich die Türen der Bahn schließen. In allerletzter Minute hüpfte eine ältere Frau noch in die Bahn. „Himmel noch eins!“, die Frau stemmte die Hände in die Hüften und schnappte nach Luft. „… erreicht den Hof mit Müh…

Es muss unbedingt etwas ganz Besonderes werden.

aus dem Garn wird etwas Besonderes

Die Wolle der Gotlandpelzschafe ist so schön weich. Fast von alleine läuft die Wolle ins Spinnrad. Es ist gut, so zu sitzen und zu sehen, wie sich die Spule füllt. Erst die eine, dann die andere. Und wenn ich dann die Fäden der beiden…

Und nun verarbeite ich die Wolle der Gotlandpelzschafe.

ich verarbeite die Wolle der Gotlandpelzschafe

So. Jaja, so. Endlich habe ich meine Färbewolle fertig und in die Kiste gepackt. Ich habe keine Birkenblätter, muss erst Geld abzwacken, um mir welche zu kaufen. Vielleicht warte ich auch, bis Rainfarn oder Goldrute blühen. Davon einen Strauß mitnehmen, darf man bestimmt. Und…

Luftrettung. Voller Einsatz für eine Hummel im Garten.

viel zu tun für Biene und Hummel

Wir hatten die Hummel in der Laube eingesperrt. Da drinnen wird es sehr warm, wenn die Sonne auf’s Dach scheint. Zu trinken ist nichts zu finden, gar nichts. Das Insekt  konnte noch so die Fenster anfliegen, ein Entrinnen gabt es nicht. Und so fanden…