Märchenstunde

spinnen

Eine Müllerstochter wollte Stroh zu Gold spinnen, Dornröschen stach sich an einer Spindel und schlief hundert Jahre, die faule Spinnerin hinderte ihren Mann am Schlagen von Haspelholz, der Goldmarie fiel die Spule in den Brunnen. Die alten Märchen sind immer noch beliebt wie eh und je, bei Jung und Alt. Erinnerungen werden wach, an die Großmutter vielleicht, die abends beim Schlafengehen Märchen erzählte.

Am Spinnrad erzählt es sich besonders gut. Das leise Surren des Rades und der Schein einer Kerze zaubert Märchenstimmung. Dafür ziehe ich auch mal mein Kostüm an. Märchenzeit ist immer, nicht nur zu Weihnachten. Kinder hören immer ganz gespannt den Märchen zu, und die Älteren haben ein Lächeln im Gesicht, weil das Märchen sie an die eigene Kindheit erinnert.

Wer also wissen möchte, woran sich Dornröschen stach und danach hundert Jahre schlief  oder wie ein Haspelholz aussieht, der kann mich gern kontaktieren. Ich komme in Altenheime genau so gerne wie in Kindergärten oder Schulen.

Am Ende müssen natürlich auch einige Taler in mein Geldsäckchen wandern. Wie viele richtet sich vor allem nach dem Aufwand, den ich zu bewältigen habe. Ich möchte nicht in einigen Wochen reich sein zu wollen und so werden wir uns schon einig werden.
Auf alle Fälle freue ich mich, wenn ich meine Kiepe packen kann.