Brüderchen komm tanz mit mir. Schöne Erinnerungen.

Kindheitserinnerungen

„Brüderchen komm tanz mit mir, beide Hände reich ich dir.“ Ach ja, das war ein Lieblingslied meiner beiden Erstgeborenen, als sie noch ganz klein waren, gerade so stehen konnten. Beide fassten sich an den Händen, ich sang und dann drehten sich die Geschwister im…

Die Zeit der Heimlichkeiten und Geheimnisse.

Zeit der Heimlichkeiten und Geheimnisse

Ich vermisse sie, die Vorweihnachtszeit als Zeit der Heimlichkeiten und Geheimnisse. Wenn ich  früh das Radio anmache, dann wird mir erstmal erzählt, was ich alles kaufen soll. Besser ich kaufe drei was, dann wird mir eines geschenkt. Sonntagsöffnungszeiten gibt es damit das „Shoppen“ zum besonderen…

Ich kannte den Doktor Eisenbart. Wirklich.

Puppe mit Heilwolle

Als Kind war ich oft krank und dann schleppte mich meine Mutter zum Arzt. Ich wohnte auf dem Dorf, aber da gab es eine Arztpraxis. „Wo wollt ihr denn hin?“ „Na, wiedermal zum Doktor Eisenbart.“ Ich dachte der Arzt heißt wirklich so. Dem war…

Kostbare Frische aus dem Milchautomat

Milchautomat Agrargenossenschaft Kitzen

Geiz ist nicht geil und wenig zahlen mehrt den Reichtum nicht 42 Cent für einen Liter Milch im Supermarkt, das ist zu wenig um den Tieren die Pflege angedeihen zu lassen, die sie verdient haben. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder ganz andere…

Meine Zottelfelle. Ein Teddy und zwei Hütehunde.

Habt ihr auch eine Bären- oder Teddygeschichte? Das fragte Piri gestern in einem Blogbeitrag. Naja, eine richtige Teddygeschichte habe ich nicht, aber geliebt habe ich meinen Teddy über alles. Er hieß Robber, nach dem Wolf aus dem gleichnamigen Kinderbuch von Wolf Durian und dem…