In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat.

wo das Wünschen noch geholfen hat, Märchen, Spinnen, Weben

In den alten Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat – so fängt das Märchen vom Froschkönig an, gefolgt von einem langen Satz, an dem man ein ordentliches Stück Grammatik abarbeiten könnte und der sich doch so gut liest. Weil die Sprache der Märchen so schön…

Ein neues (altes) Projekt. Hochdruck, Angespannt sein, Ängste haben, mit Freude daran arbeiten.

Vor einiger Zeit war ich an zwei Wunschorten, im Merseburger Dom und im Völkerkundemuseum in Wyhra, in einem alten Bauernhof, der das Leben vor einigen Jahrhunderten zeigt. Ja, ich hatte es mir gewünscht, dass ich beide Orte besuchen und dass ich mich ein Weilchen…

Der Flachs. „Schnipp-Schnapp-Schnurre, Basselurre. Aus ist das Lied!“

Ich habe zwar heute Leinsamen gekauft, den Samen des Flachses,  aber über Verdauungsstörungen habe ich nichts zu schreiben. Keine Sorge! Der Direktor vom Volkskundemuseum in Wyhra hat mir erzählt, dass der dortige Hausmeister ein kleines Flachsfeld angelegt hat, einfach um den großen und kleinen Besuchern…

Der Froschkönig mal anders.

Ute hatte gestern in ihrem Kommentar von einem Spruch berichtet, den sie auf einer Karte gesehen hatte. Liebe Ute, ich musste so lachen. Ich hatte gleich versprochen, dass ich das zeichne. Also hab‘ ich mich an den Rechner gefläzt (bloß gut, dass man das…