Zu Hause bleiben, arbeiten und doch wohlfühlen.

zu Hause tätig sein: Nadelfilzen, Filzbilder

„Arbeitest du noch an deinem Buch?“, fragte das jüngste Kind am Telefon. „Öhhhh. Naja. Mmmm.“ „Das ist sehr schade.“ Meine Katze Kleo hatte mich durcheinander gebracht. Ich wollte ihr nicht von der Seite weichen, bin freiwillig zu Hause geblieben und hing ein bisschen durch….

Brauche ich zum Leben wirklich viel?

Brauche ich zum Leben wirklich viel? Ein Ziel und Tätigsein.

Komische Frage, gell? Ich habe heute gefilzt und die Zwischenschritte dokumentiert für mein Filzbuch. Beim Filzen habe ich überlegt: Brauche ich zum Leben wirklich viel? Neben meinem Filzzeuchs lag heute ein Zettel und ein Stift und ich habe mir im Laufe des Nachmittags aufgeschrieben, was…

Nadelfilzen. Ein gefilzter Türkranz entsteht.

Den Schnee draußen hätte ich gerne behalten. Es sieht dann so schön hell aus. Der Schnee deckt alles sanft zu, dass es so rein, so unschuldig wirken kann. Der Schnee ist nicht mehr und ich bin nicht ganz so traurig, dass ich zum Arbeiten keinen Fensterplatz habe….

Müde, fix und fertig, aber glücklich und zufrieden: Ich war im Kindergarten Spatzenhaus Wolle waschen. Die Kamera war mit.

Es war eine unruhige Nacht. Ich war aufgeregt. Es schüttete wie aus Eimern und ich machte mir Sorgen, wie bei strömenden Regen die Wollwäsche im Kindergarten Spatzenhaus in Altranstädt ablaufen sollte. Die Kiepe hatte ich schon gepackt, das Spinnrad war versandfertig. Eigentlich kann doch…