Hätte und wäre. Hätte ich den Keilkragen etwas eher gestrickt, wäre ich jetzt nicht das schniefende Elend.

gestrickter Keilkragen aus selbstgesponnener Schafwolle

Ach, es war manchmal schon saukalt, abends in Leipzig. Manche Jacken sind so toll ausgeschnitten, dass es zwar gut aussieht, aber alles andere als zweckmäßig ist. Einen dicken Schal kann ich um den Hals wickeln. Ich habe auch welche, aber die wanderten immer beizeiten…

Wärmendes aus selbstgesponnener Schafwolle. So kann man auch bei Kälte auf die Straße gehen.

Mütze, Schal und Handschuhe aus selbstgesponnener Schafwolle

Ja! Oh ja, jetzt kommt meine Zeit. Ich kann mich in meine Gestricke aus Schafwolle mummeln. Das hält nicht nur schön warm. Es hält auch die Nässe und Feuchtigkeit von mir fern. Den Schal kann ich bei ganz strenger Kälte auch mal vor den…

Der Winter kann kommen. Die Mütze aus der Wolle der Milchschafe der Großstadtschäferin wird nicht nur die Ohren warm halten.

Nein, so schön wie die Mütze von Margarethe ist sie nicht, aber egal: Ich bin stolz wie Hanne! (Wer ist das eigentlich?) Wenn es so richtig krachend kalt ist, muss ich eine Mütze tragen. Ich bin da eine richtige Memme. Es ist mir völlig…

Mit Armstulpen aus Schafwolle gegen das Mistwetter und gegen Mißstimmungen.

Ich hab sie fertig, meine schönen langen Armstulpen aus „meiner“ Schafwolle. Bei solchem Rheumawetter wie heute machen die sich am Schreibtisch richtig gut. Ich will ja jetzt nicht sagen, dass sich der Text nun von alleine tippt, aber schöne warme Handgelenke arbeiten besser. Wenn…