Zeichnen. Bei den Graureihern an den Kulkwitzer Lachen.

 

Graureiher an den Kulkwitzer LachenEs gibt Tage, die sind einfach nicht gut. Es ist so schwer zu akzeptieren,  dass es Dinge gibt, die man nicht ändern kann. An solchen Tagen bin ich wie vernagelt. Alle Ideen sind weg. Das passiert mir zwar nicht oft, aber es kommt vor.

Auf dem Radweg traf ich einmal einen Markranstädter Stadtrat. Der sieht zwar aus wie der Walsschrat (Herr Gängel, bitte verzeichen Sie mir!), aber er ist ein ganz netter und kluger Mann, der zuhören kann. Er zeigte mir die Graureiher an den Kulkwitzer Lachen. Heute habe ich die Graureiher wieder besucht. Die Kamera hatte ich nicht mit, aber den Block und den Stift.
Mit einer stoischen Ruhe standen die Vögel auf der Wiese oder im seichten Wasser. Ich konnte mir in aller Ruhe Skizzen machen. Es war, als ob die Vögel etwas von ihrer Ruhe abgegeben hatten, denn als ich mich wieder auf mein Radel setzte, um nach Hause zu fahren, ging es mir viel besser.

Comments are closed.