Juhuuuuuu! Endlich wieder bei Kindern. Und ein Schaf kommt mit.

Heute gab es die letzten Absprachen, und morgen wird die Kiepe gepackt.

Ich darf am Donnerstag mit Spinnrad und Wollkorb ins Turmzimmer, sagte mir die Leiterin der Grundschule „Nils Holgersson“ Großlehna, und dort sei es kühl. Klar, wir sind ja in Altranstädt in einem richtigen Schloss, mit ganz dicken Mauern.
Die Grundschüler haben Projekttage, bei denen es um das Leben im Mittelalter geht. Also werde ich mich in das Unterkleid und den Überwurf schwingen, die Haube aufsetzen und in die neuen Holzpantinen schlüpfen. Pro Gruppe habe ich nicht viel Zeit, aber ich habe natürlich schon probiert und geplant. Ich möchte, dass jedes Kind etwas mit nach Hause nehmen kann.

Ein Schaf nehme ich natürlich auch mit. Nein, nein, keines was lebt. (Mal abgesehen, dass es für das Schäfchen nicht gut wäre, es würde mir aber auch die Show stehlen. 😉 ) Von der Berliner Kabarettistin und Schauspielerin Dagmar Gelbke habe ich eines geschenkt bekommen, das ich unter den Arm klemmen kann. Liebe Dagmar, danke für dein Geschenk. Das Schaf wird jetzt immer mitkommen, wenn ich mit dem Spinnrad unterwegs sein werde.

Ach, ich freue mich sehr, bin aber auch schon wieder mächtig aufgeregt.

Das Schaf muss mit zu den Kindern.
Das Schaf muss mit zu den Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.