Wollsäckchen stricken für Paula. Eigentlich wollte ich in der Stadt sein.

Wollsäckchen, die der Geschichte von der Paula, die ihre Wolle verschenkte, mitgegeben werden.
Wollsäckchen, die der Geschichte von der Paula, die ihre Wolle verschenkte, mitgegeben werden.
Säckeweise Wolle für Paula

So sehen sie aus, die Wollsäckchen, die ich meiner Geschichte vom Schaf Paula mitgeben werde. Die Schafwolle darin ist gewaschen, aber nicht gekämmt.  Man kann die Wolle der Schafe anfassen und fühlen, wie weich und kuschelig sie ist. Eine Paula werde ich morgen zeichnen. Ich weiß noch nicht, ob ich sie oben auf’s Cover platziere oder im Buch verstecke. Wer will, kann mit Leim die Schafwolle aus den Säckchen auf die Paula kleben. So bekommt sie ihre Wolle wieder, die sie großzügig verschenkt hat. Aus dem zweifachgezwirnten Faden wird das Lesezeichen werden. Nennt man das eigentlich Lesefaden?

He, ich freue mich, dass alles so gut vorwärts geht und wie es wird. Das Werkeln macht mir eine Riesenfreude. Kennt ihr das auch? Wenn es einen so richtig gepackt hat, ist die Zeit, die man braucht, völlig vergessen. Es ist keine Belastung, es ist Freude am Schaffen und am Geschaffenen. Die Vielfältigkeit der Tätigkeiten ist aufregend. Schreiben, gestalten, zeichnen, Wollsäckchen stricken, filzen, alles wechselt sich ab und lässt keine Langeweile oder Monotonie aufkommen. Beim Stricken kann man übrigens herrlich über die nächsten Schritte hirnen.

Eigentlich wollte ich heute in Leipzigs Innenstadt sein. Die Bezugsgruppe muss mal ohne mich los, weil das, was mich seit Wochen quält, eben nicht nur ein einfacher Schnupfen ist. Also werde ich mich wirklich mal disziplinieren, unter der Rotlichtlampe sitzen ( 😀 ) und Hühnersüppchen essen. Und natürlich Wollsäckchen stricken. Ein Gutes muss der Stubenarrest schließlich haben.

Ach ja, mir fielen meine gefilzten Figuren wieder ein. Zeichne ich oder gestalte ich die Geschichte von der Paula mit ihnen nach?

Vielleicht "baue" ich die Geschichte von der Paula mit meinen gefilzten Figuren nach.
Vielleicht „baue“ ich die Geschichte von der Paula mit meinen gefilzten Figuren nach.

Comments are closed.