Warum ich den Leipziger Hauptbahnhof nicht mag?

Plattenkinder vs Leipziger Hauptbahnhof

Es soll ja einer der schönsten Bahnhöfe sein, mein Leipziger Hauptbahnhof. Trotzdem mag ich ihn nicht. Weil ich Abschiede nicht mag. Ach ja,  es gibt auch Ankünfte, aber dieses schmerzliche Ziehen beim Abschied, links oben im Brustkorb, hinterlässt bei mir stärkere Eindrücke.
Das Gebäude kann sicher nichts dafür.

der Leipziger Hauptbahnhof - ein Ort des Abschiedes

Die Geburtstagsfeierlichkeiten sind vorbei. So etwas wie Alltag ist wieder eingekehrt.
Heute Mittag habe ich das jüngste Kind zum Bahnhof gebracht. Die Bahn war voll, denn seit heute ist die vorlesungsfreie Zeit an der Uni wieder vorbei. Ein Weilchen hörten wir den Gesprächen der Studenten zu. „Hach“, meinte das jüngste Kind, „jetzt bekomme ich doch noch mal so etwas wie Lust auf Uni.“ So ist das halt manchmal.

Wir waren viel zu zeitig da und der Zug nach Hamburg hatte Verspätung, so dass wir uns noch ein Käffchen gönnen konnten. Ehrlich, ich wäre am liebsten noch ganz, ganz lange vor dem Kaffee sitzen geblieben. Das jüngste Kind hätte ich am liebsten angetackert.
Auf dem Nachhauseweg habe ich wiedermal geheult in der Straßenbahn.

Der Leipziger Stadtteil, in dem ich wohne, wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Menschen aus Grünau und aus unserem Literaturtreff sind gerade dabei, Geschichten zu schreiben. Keine Geschichte, Geschichten. Es sind unsere selbsterlebten Geschichten aus der Platte, aus „Schlammhausen“, vom ganz großen Abenteuerspielplatz für Kinder, vom zuhause sein.

Jetzt gleich werde ich meine zweite Geschichte fertig stellen, eine von meinen „Plattenkindern“. Das ist bestimmt viel besser, als über den Leipziger Hauptbahnhof und wehtuende Abschiede nachzudenken.

Eine schöne Zeit war das damals. Ich war jung, meinen Kindern ging es gut, ich hatte eine Arbeit, die mir Spaß machte und ich glaubte, dass mir alle Türen offen standen.
Moment mal! Ich bin mir gerade nicht mehr sicher, dass die Türen jetzt zu sind.

Kann das sein, dass ich gerade durch ein Schlüsselloch kucken konnte?

Plattenkinder - besser als der Leipziger Hauptbahnhof

Comments are closed.