Drinnen und Draußen.

Drinnen und Draußen - Pflanzen und Saat

Drinnen und Draußen zu werkeln macht mir gerade jetzt unglaubliche Freude.
Zwei meiner Balkonkästen stehen wieder. Ich habe gepflanzt, Zwiebeln gesteckt, Kresse und Feuerbohnen gesät, meine Ananas in die Sonne gestellt.

Drinnen und Draußen - Pflanzen und Saat

Ich mag das zarte Grün in meinem Innenhof, dieses gelbliche, leuchtende, welches erst im Sommer zum dunklen Grün wird. Meine Großstadtamseln schreien um die Wette. Jaja, die zur Straße hin, auf der anderen Seite des Hauses, überbrüllen ganz gut den Stadtlärm. Ich denke, bei so viel persönlichen Einsatz wird wohl jedes Männchen sein Weibchen abbekommen.

Drinnen und Draußen - die Frühblüher

Meine Hyazinthen duften so stark, dass das ganze Wohnzimmer riecht, wenn ich die Balkontüre offen lasse. Manchmal setze ich mich einfach nur auf meine Bank draußen und sehe, höre und rieche. Schön ist das. Das lässt viel  weniger Genehmes der letzten Zeit vergessen, zumindest für eine Zeit lang. Für ein Weilchen denke ich mal nicht über Altersarmut, steigende Mieten, Pressefreiheit, TTIP und Glyphosat nach.
Nein, nein, ich vergesse das schon nicht.

Drinnen und Draußen - Saatgut auf der Fensterbank

Es soll jetzt keimen und wachsen, drinnen auf meiner Fensterbank. Draußen werde ich mir später einen kleinen Kräutergarten anlegen. Ich bin wieder zum Themenfrühstück bei der AWO in meinem Stadtviertel eingeladen. Vielleicht kann ich einige Kräutersträußchen mitnehmen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf.

Drinnen und Draußen - Wolle zupfen auf dem Balkon

Der Freund meines Sohnes, der selbst schon fast wie ein Sohn für mich ist, hat mir geholfen, Paneele und einen neuen Holztisch an die Balkonwand zu schrauben. Ohne seine Hilti wäre das ein mühseliges Unterfangen. An den Betonwänden hat schon so manche Bohrmaschine schlapp gemacht. Danke, lieber P., dass du mir geholfen hast.

Drinnen und Draußen. Meist entscheide ich mich für das Draußen. Es ist eine zu schöne Zeit gerade.
Ich wünsche euch allen, dass ihr dieses Frühlingserwachen (hier meine Lieblings-Frühlingsmusik) in vollen Zügen genießen könnt, dass Schwermut und anderes, was euch plagt einfach mal vergessen werden kann.

Comments are closed.