Nachtschicht und Wolliges. Es passt ganz gut zusammen.

Nachtschicht und Wolliges

Nachtschicht und Wolliges – das beschreibt ganz gut, was gestern bei mir los war.
Wenn mein Sohn da ist, schwatzen wir immer noch lange. Klar, wir haben uns ja lange nicht gesehen und viel miteinander zu bereden.

Wolliges geht immer

Ich bin im Moment nicht gerade „der Aktionsbolzen“. Ich spritze tapfer mein Medikament, aber bis es die volle Wirkung zeigt, dauert es. Das ist mir auch einleuchtend, denn mit einem Ruck und total will man mein Immunsystem ja nun nicht ausschalten. Ich merke es aber dennoch, was passiert. Ich wehre mich nicht mehr so sehr, auch nicht gegen das, wo es angebracht wäre. Da muss ich durch und da komme ich auch durch.

Wolliges fertigen, spinnen, stricken, knüpfen, filzen geht immer. Ich weiß schon, warum das für mich etwas sehr Tröstliches ist. Auch im nächsten Jahr wird es mein Spinnstübchen geben. Ich freue mich auf meine neuen Projekte. Und wer weiß, was mir dabei noch alles einfällt.

Nachtschicht

Heute Nacht jedenfalls habe ich gestrickt. So ganz nebenher bekamen wir mit, dass Astro-Alex und zwei seiner Kollegen von der ISS zurück kehren und das in einem Livestream übertragen wird. Wir hockten uns davor und fanden das aufregend. Mein Sohn übersetzte mir, was bei NASA-TV erzählt wurde.
Es ist schon erstaunlich, früher las ich ausgedachte Geschichten in Büchern und lebte in meinen Phantasien. Heute kann ich zusehen, was im Weltraum passiert..

Nachdem die Rückkehr-Kapsel nach dem Abdocken ihren eigenen Weg im Orbit gefunden hatte, sagte man den Astronauten, dass sie jetzt eine Stunde Ruhe haben und entspannen können vor dem großen Geruckel. Oha, das machten wir auch und zack, waren wir eingeschlafen. Mein Sohn hatte zwar einen Wecker gestellt, aber den überhörten wir.
Gegen Morgen wurde ich zufällig wach und schaute mir die Landung der Kapsel und die Bergung der Besatzungsmitglieder an. Ach, was könnte die Menschheit alles erreichen, wenn alle zusammen und nicht gegeneinander arbeiten würden. Ich war begeistert von dieser Zusammenarbeit, von der Kommunikation und dem Miteinander und von der Leistung aller Beteiligten.

So ganz nebenher sind nachts die „Sofasocken“ für meinen Sohn fertig geworden. Eine neue Bestellung habe ich auch schon. Meine Nachtschicht und Wolliges passten prima zusammen. Meine Tätigkeiten werde ich allerdings wieder auf den Tag verlegen.

Nachtschicht und Wolliges