Ein wunderbares Buchgeschenk mit Märchen aus dem Land der Trolle.

Gegen das Grau: Leckermäulchen in den akazien und ein wunderbares Buchgeschenk

Es regnet und es ist trübe und grau draußen. Wie gesagt, ich rege mich nie wieder über Regen auf. Gegen das Grau und damit es sich nicht bis ins Herz schleicht, kann ich indes genügend degegen halten. Zum einen beobachte ich die Ringeltauben in den Akazien und zum anderen habe ich gestern ein ganz wunderbares Buchgeschenk bekommen.

Ein Nachtrag zu den Leckermäulchen 
die Ringeltaube nascht Blüten von der Akazie

Ach, ein schönes Foto ist es nicht, aber das ist mir schnurz. Näher habe ich das Täubchen nicht heran bekommen und besonders schön sieht mein grauer Himmel auch nicht aus. Ich mochte aber sowieso mehr Geschichten erzählen und wenn ein Foto dennoch passt, dann ist es gut. Ich mag Texte.

Wenn ich ein Päuschen mache in meinem Sessel, dann kann ich sie beobachten, die Ringeltauben in den Akazien. Da ist der Regen vergessen und der graue Himmel gleich gar. Ich sehe den Vögeln zu gerne zu, wie sie Akazienblüten naschen und doch recht behende durch den Baum flattern. Die Akazie scheint sehr begehrt zu sein, denn da sind noch andere Interessenten zu sehen: ein Amselpärchen, Grünfinken, Spatzen. Nur den Buntspecht habe ich heute noch nicht gesehen und Familie Bussard hat andere Gelüste.

Ein schönes Buchgeschenk

Gestern Abend fand ich in meinem Briefkasten ein richtig schönes Buchgeschenk.
Karin Braun hat mir das Buch „Mit Espen Aschenbengel zu neuen Abenteuern im Land der Trolle“ geschickt. Die  norwegischen Autoren Christian Asbjørnsen und Jørgen Moe sammelten Mitte des 19.Jh, angeregt durch die Brüder Grimm, norwegische Märchen. Åse Birkenheier hat sie jetzt übersetzt und Dr. Gabriele Haefs hat wieder ein Vorwort geschrieben.

Es ist schon der zweite Band norwegischer Märchen um Espen Aschenbengen, welches bei mir eingezogen ist und einen Ehrenplatz bekommen wird. Da ich auch öfter mit Märchen unterwegs bin, werde ich diese Bücher wieder in meiner Kiepe mitnehmen. Märchen vorlesen oder erzählen bietet sich ja auch an am Spinnrad.
Warum sollte man nicht mal Märchen aus anderen Ländern hören? Das finde ich sehr interessant und die Kinder und ihre Eltern auch.

Also, wer noch etwas mehr wissen möchte über die Bücher oder die Märchen, beziehungsweise den Espen Aschenbengel, der kann bei Karin mal lesen. Die kann das viel besser beschreiben als ich. Fachfrau in Sachen Büchern bleibt eben Fachfrau. Ich kann die beiden Bücher nur empfehlen. Sowohl der erste als auch der zweite Band bereitet großes Lesevergnügen.

Vielen Dank, liebe Karin.

ein wertvolles Buchgeschenk