Die Calla in meinem Wohnzimmer und trostreiche Täuschungen.

meine Calla blüht

Meine Calla habe ich nun schon seit Jahren. Bis vor über einem Jahr schenkte ich ihr kaum Beachtung. Jedes Jahr brachte sie eine kleine, fast mickrige Blüte und gut war es. Aber jetzt ist sie zu etwas Besonderem geworden.

Es ist wieder Licht am Horizont. (Und am Router.)

Licht am Horizont

An aus, an aus, an, aus, aus, aus … Tja und dann dauerte es drei Wochen, bis ich wieder Internet und Telefon hatte. Ich sehe wieder Licht am Horizont. Wie oft hatte ich das „Wir kümmern uns.“ in den letzten Tagen gehört. Es passierte…

Neues aus der Weiber-WG: Penny ist nicht ganz knusper.

Weiber-WG

Heute berichte ich mal wieder aus der Weiber-WG. Manchmal, wenn die Sonne scheint, kommt die Penny mit auf den Balkon. Aber nur manchmal, denn eigentlich ist sie die faulste Katze der Welt.

Sehnsucht nach guten Worten und Freundlichkeit.

Sehnsucht nach guten Worten und Freundlichkeit und nach Frühling

Im letzten Beitrag hatte ich die schwedische Schülerin und Umweltschützerin Greta Thunberg erwähnt. Ich habe große Hochachtung vor dem, was sie tut. Dass sie aber jetzt im Netz mit üblen Kommentaren attackiert wird, das finde ich schlimm und auch nicht hinnehmbar. Ich habe Sehnsucht nach guten…

Gudrun, die Schafe mag und über einen Sockenladen nachdenkt.

Gudrun, die Schafe mag

Ein Buchgeschenk und Lesezeit Gudrun, die Schafe mag. Überdies, Zeit und Ruhe zum Lesen habe ich jetzt, denn Ruhe ist bei mir wieder eingekehrt, zumindest in meiner Wohnung. Draußen dagegen gibt es drei Tage vor Silvester schon Geballer. Oh, wie ich das hasse! Meine…

Gudrun strickt und träumt vom Kampf der Giganten.

Der Kampf der Giganten und Gudrun strickt

Beim Kampf der Giganten geht es nicht um diese beiden süßen Schäfchen auf der Karte. Ich werde auch noch erzählen, warum Gudrun strickt. Also, dann mal der Reihe nach.

Nebulös. Und doch gibt es auch Hoffnung und Dankbarkeit.

im Nebel versunken

Es war ein Weilchen still hier. Nach Bloggen war mir einfach nicht. Nebulös war vor meinem Fenster der Ausblick. Aber auch so lag einiges im Ungewissen.

Herbstbalkon, Vogelfutter und Durchsicht für den Rechner.

Herbstbalkon, Vogelfutter und Durchsicht für den Rechner

Ab und zu ist es eben nötig, eine Durchsicht für den Rechner. Die fand heute bei mir eben heute mal statt. Der Rechner müllerte vor sich hin und ich konnte mich in meinem Sessel einkuscheln und stricken. Das ist nicht die schlechteste Tätigkeit, denn…

Glück und eine freche Meise mit ’ner Nuss.

Glück. Sauerkraut, eine Meise mit 'ner Nuss und Zähigkeit.

In meiner Küche blubbert es. Jaja, das Sauerkraut arbeitet an sich: Es gärt vor sich hin. Weihnachten gab es bei uns zu Hause immer Sauerkraut. Zum „Neinerlaa“, dem traditionellen sächsischen Weihnachtsessen „Neunerlei“, gehört es dazu. Und wenn ich Glück habe, dann gibt es diesmal meins….

Braunkohle, Elke-Wolle und noch so einiges andere.

Beitragsbild zu Gedanken über Braunkohle, Garn und Runen

Gestern war die Großdemo am Hambacher Forst, bei der viele Menschen ihren Willen friedlich zeigten, den Wald zu erhalten, nicht den Rodungsplänen zuzustimmen. Ich freue mich, dass so viele gekommen waren. Auch von Leipzig waren Busse unterwegs und es gab sogar noch Restplätze. Ich…