Von unguten Gefühlen, Hilfe und einem ganz dicken Trostpflaster.

Rosmarin gehörte zu einem ganz großem Trostpflaster

Manchmal fühlt man sich elend, nackt und hilflos. Ein Scheißgefühl! Und dann kommt ein ganz großes Trostpflaster. Die amtliche Untersuchung habe ich hinter mich gebracht. Nein, gut fühlen soll man sich da gar nicht. Genau das hat Methode. Ich habe es überstanden, Tränen konnte…

Innehalten. Es verändert sich gerade vieles.

Sie wird beim Innehalten helfen.

Innehalten. „So, wieder ist etwas zu Ende“, dachte ich mir, als ich das Rezept über einen Rollstuhl in den Händen hielt. „Falsch“, meinte meine Freundin, „es verändert sich nur etwas.“

Mit dem Spinnrad zum Märchenkindertag im Volkskundemuseum Wyhra

Gestern war ich zum Märchenkindertag im Volkskundemuseum Wyhra. Meine Freundin hat mich hingefahren und dafür bin ich ihr sehr dankbar. Solche Tage geben mir immer sehr viel. Ich brauche die Kontakte zu Menschen und ich freue mich jedesmal wieder auf die freundlichen Museumsmitarbeiter.

Ein wunderbares Buchgeschenk mit Märchen aus dem Land der Trolle.

Gegen das Grau: Leckermäulchen in den akazien und ein wunderbares Buchgeschenk

Es regnet und es ist trübe und grau draußen. Wie gesagt, ich rege mich nie wieder über Regen auf. Gegen das Grau und damit es sich nicht bis ins Herz schleicht, kann ich indes genügend degegen halten. Zum einen beobachte ich die Ringeltauben in…

Schöne Momente erleben lassen besser denken.

schöne Momente

Es war mal wieder ein bisschen still bei mir, einfach weil ich eine ganze Menge zu verarbeiten hatte, sowohl im Persönlichen als auch im großen Drumherum. Das alles auszuwalzen ist nicht mein Ding und wenn es gerade so stark ist, dass es alle anderen…

Ohne Krimi geht die Gudrun nicht ins … Wartezimmer.

Nach dem Krimi - Nadelbinden

An den nächsten zwei Tagen werde ich mal wieder in Wartezimmern sitzen müssen. Ich ertrage so etwas schlecht und bin dann immer arg hippelig. Da kamen die Bücher meiner Blogfreundin Karin Braun aus Kiel gerade Recht. Gleich dreimal Krimi – so lässt sich alles…

Weihnachtspost. Und ab morgen werden die Tage wieder länger.

Schutzengel in der Weihnachtspost

Der Postbote hatte heute gut zu tun bei mir. Weihnachtspost kam und auch zwei Päckchen von Freunden. Ich bin froh, dass ich Freunde haben, die mich so wahrnehmen, wie ich nun mal bin.

Danke sagen. Wie gute Worte viel bewegen können.

Ich möchte Danke sagen, weil ich wieder Licht sehe

Der Kampf mit mir selber ist noch nicht vorbei. Nein. Noch immer plagen mich Schmerzen. Jetzt ist auch gerade so ein Wetter, was mir eh nie gut bekommen ist. Aber, ich bin guter Dinge. Und so möchte ich heute mal Danke sagen.

Reich sind nur die, die wahre Freunde haben.

Mein Filzbild ist fertig - auch Dank meiner Freunde

Die Worte über Freunde aus der Überschrift sind nicht von mir, sondern von Thomas Fuller, englischer Historiker aus dem 17. Jahrhundert. Wie  Recht er hat. Demzufolge ist es an der Zeit, mal Danke zu sagen.

Tschüss Nord-Ostsee-Kanal, tschüss Norden. Ich komme wieder.

Am Nord-Ostsee-Kanal

Abschiede sind nie toll. Am letzten Tag im Dithmarschen haben wir am Abend das Töchterchen abgeholt in Wacken. Man kann über die Autobahn gurken oder aber die Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal nehmen.