Impressum/ Datenschutz

Spinnradgeschichten – Schafwollblog
www.spinnradgeschichten.de

Verantwortlich

G. Ebert
Nelkenweg 13
04209 Leipzig

Kontakt
gudrun(at)spinnradgeschichten.de

Hinweis: Um Spam-E-Mails zu vermeiden, habe ich das „@“ in unserer Mail-Adresse mit „(at)“ ersetzt. Bitte verwenden Sie stattdessen wieder das „@“, wenn Sie mich kontaktieren möchten.

Datenschutz

Dies ist ein rein privater Blog. Ich betreibe keinerlei Gewerbe.
Als Betreiber dieser Seiten behandele ich Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf der Seite personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis und über eine gesicherte Verbindung. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Aber das wisst Ihr ja schon.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log-Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Ich behalte mir vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn mir konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Kommentare und Beiträge

Eine Zeit lang hatte ich die Kommentare gelöscht und keine weiteren mehr zugelassen. Damit konnte ich ganz gut leben. Wer zum Lesen kam, der kam und wer mir etwas mitteilen wollte, der schrieb mir auf anderen Wegen. Dennoch macht es das Bloggen interessanter, wenn Kommunikation dort stattfinden kann. Die Ungezwungenheit der Anfangsjahre ist allerdings dahin. Dafür gibt es allerlei Gründe, die ich hier nicht aufzählen will. Ich lasse wieder Kommentare zu, allerdings mit Einschränkungen.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage meiner berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gespeichert werden. 

Gravatare lasse ich aus Datenschutzgründen nicht zu, ebenso die Platzierung von irgendwelchen Links in den Kommentaren. Auch Videos und Bilder können nicht platziert werden. Ich kann den Ursprung nicht prüfen und ihr wisst ja wie das mit dem Vertrauen ohne Kontrolle ist. „Kuck mal hier und da oder unter unter folgender Eingabe in der Suchmaschine deiner Wahl““ kann man mir aufschreiben. Suchen und finden kann ich dann schon.
Mir sind eigene Worte allerdings immer lieber als die dauernde und ewige Verlinkerei.

Social-Media-Plugins

Insbesondere die Einbindung von Social-Media-Plugins führen oftmals dazu, dass eine direkte Verbindung zwischen dem Browser des Seitenbesuchers und den Servern der Social-Media hergestellt wird. Da ich weder Kenntnis noch Kontrolle über den Umfang der Daten habe, der erhoben und gespeichert wird, verzichte ich hier auf Like-Buttons und irgendwelche Verknüpfungen zu Facebook und Co. All diese möglichen Verknüpfungen sind deaktiviert.

Erklärung zur Nutzung von Jetpack und Co.

Ich nutze das Plugin nicht, habe es deaktiviert. Es werden also keine Analysedaten erhoben.
Auch andere Analysetools wie Google Analytics oder Matomo / Piwik nutze ich nicht. Ich betreibe einen privaten Blog, freue mich über Besucher, brauche aber keinerlei statistische Auswertungen über Besucher, Besucherzahlen, Zonen des Zugriffs, Besucherverhalten u.a. 

Antispam Bee

Ich nutze ein WordPress-Ergänzungsprogramm namens Antispam Bee des Anbieters pluginkollektiv. Es handelt sich um ein Open-Source-Programm, mit dem Spam verhindert oder zumindest eingeschränkt werden kann. Dabei werden unter anderem die IP-Adresse sowie eventuelle Computercode-Schnipsel in den Inhalten der Kommentare analysiert, um legitime Kommentare von bösartigem Spam oder Schadsoftware zu unterscheiden. Die Betreiber versichern (hier), dass ihr Plugin 100% DSGVO-konform ist und keine persönlichen Daten speichert. 

Die Überprüfung (Verarbeitung) der IP-Adresse im Falle des Kommentierens kann nicht verhindert werden, weil sonst Spam nicht zuverlässig erkannt werden kann. Die IP-Adresse wird allerdings laut des Anbieters nicht gespeichert.

Wer jede, auch situative, kurzzeitige Verarbeitung seiner IP-Adresse ablehnt, sollte nirgendwo kommentieren.