Die Altenburger Mundart. Dorheeme, wo der Ochse ein Uchse ist und ein Mensch manchmal „uchs’sch“.

Malcher und Marche - Altenburger Bauerntracht im Volkskundemuseum Wyhra

Als ich in Neukieritzsch war, sah mich ein Herr plötzlich verschmitzt an und meinte: „Aus Leipzig kommen Sie? Aber so ein richtiger Sachse sind Sie nicht.“ „Stimmt. Ich komme aus dem Altenburgschen.“ „Das höre ich. Und ich höre Rositzer Altenburg’sch.“ Auch das stimmt. Rositz…

Die Altenburger Mundart. Derheeme bleibt derheeme!

  Mei Altenborg Mei Altenborg, du liebe alle Heemt, … Von wem diese Zeilen sind (die ich nicht weiter ausführe),  weiß ich nicht, aber vom Altenburger Folkloreensemble werden sie noch vorgetragen. Man sagt, dass nur noch die ganz Alten richtig lupenrein diese Mundart sprechen….