Zum letzten Mal heuer mit dem Spinnrad unterwegs

Gestern war ich zum letzten Mal in diesem Jahr mit dem Spinnrad unterwegs. In einer Schulbibliothek. Es war schön und darüber hinaus auch sehr interessant.

unterwegs mit dem Spinnrad

Meine Freundin ist ein Schatz. Wie abgesprochen holte sie mich mit ihrem Auto ab, um mich mit meinem „Krempel“ in die Schulbibliothek des Wilhelm-Ostwald-Gymnasium im Leipziger Stadtteil Lößnig fahren. Da habe ich mir zwar für solche Fälle die extra gefertigte Tasche mit Rollen für mein Spinnrad gekauft, aber ohne Hilfe bekomme ich alles nicht vom Fleck. Ein Helfer trug alles die Treppen hinunter und meine Freundin fuhr mich in die Bibo. Geduldig wartet sie bis ich fertig bin mit meiner Veranstaltung und bugsiert mich dann wieder zurück.
Herzlichen Dank an meine Helfer. Ohne euch wäre ich zum Stubenarrest verdonnert.

mit dem Spinnrad in einer Schulbibliothek
Die besonderen Eigenschaften der Schafwolle

Es war einen schöne Veranstaltung. Die Schüler waren sehr aufgeschlossen und interessiert. Besonders gut getan hat mir der Umgang untereinander und auch mit mir. Fast herzlich war das manchmal. Die Schüler stellten Fragen und waren ganz eifrig dabei, einen eigenen Faden aus Rohwolle zu „drehen“.
Natürlich wurde auch gelacht gestern.

„Man müsste am Nachmittag hier auch gemeinsam Handarbeiten machen können“, sagte jemand und die anderen stimmten zu. Das hat mich dann doch überrascht. Ja, schlecht wäre das nicht. Man sagt ja immer: „Wenn die Hände beschäftigt sind, wird der Kopf frei.“ So verkehrt finde ich das nicht an einer Schule.

Schön war es auch, dass ich zwei liebe Freunde getroffen habe an diesem Nachmittag. Den Leiter der Schulbibliothek kenne ich schon lange. Die Petra wohnt in Lößnig. Wir wohnen in einer Stadt und sehen uns viel zu selten. Petra hat auch die Fotos gemacht.

Wollkamm und Wolle
Wollkamm, Kammgarn, Kammgarnspinnerei

Da war ich nun also zum letzten Mal heuer mit dem Spinnrad unterwegs. Ich wünsche es mir so sehr, dass ich es auch im nächsten Jahr wieder sein kann. Über die Feiertage wird das Rad still stehen, aber danach, muss es wieder surren. Socken will ich stricken für ganz liebe Freunde, aber vorher muss ich mir noch dunkle Wolle besorgen.

Mein Sohn ist schon angereist. Ich freue mich sehr auf die Tage mit meinen Kindern.
Ach ja, eines noch: Ich möchte allen von Herzen danken, die in den letzten Tagen an mich gedacht haben. Ich werde mich noch melden bei euch, denn weil es euch gibt, habe ich den Mut und die Freude zu leben, zu werkeln, zu schaffen.

Danke.

Fotos: Petra Radtke, Leipzig

7 Gedanken zu „Zum letzten Mal heuer mit dem Spinnrad unterwegs“

  1. Ach das freut mich, das du wieder so einen schönen Tag hattest.
    Bei uns in der Bibliothek gibt es auch eine Gruppe die dort Handarbeiten.
    Wäre doch toll wenn es bei euch auch möglich wäre.
    Und deine Freundin hat schöne Photos gemacht.
    LG Marion

    1. Ach, mal sehen, was und wo sich noch etwas ergibt, liebe Marion.
      Der Tag in der Bibo war wirklich schön. Ich war jetzt immer bei Älteren. Die Erfahrung jetzt kam genau richtig.
      Liebe Grüße dende ich dir.

  2. Das klingt richtig gut, rundherum! Ich freue mich mit dir und drücke die Daumen, dass du auch im neuen Jahr immer wieder mit deinem Spinnrad hinausgehen und viel Gutes und Inspirierendes verschenken darfst!
    Liebe Grüße zum 3. Adventssonntag von:
    Beate

    1. Ich weiß nicht, liebe Beate, ob und wie ich das machen kann. Es hat sich viel verändert. Aber irgend etwas werde ich auf alle Fälle tun.
      Ich wünsche dir auch einen schönen Adventssonntag. Meine Tochter kommt morgen und dann sind wir fast in Familie. Nur meine älteste Tochter fehlt.

  3. Fein, dass es ein so erfolgreicher Tag in der Bibliothek war. Ich finde immer, wenn einem etwas Freude macht, dann geht es einem auch gleich gut. Ich drücke Dir die Daumen, liebe Gudrun, dass Du auch im kommenden Jahr solche schönen Veranstaltungen mit Leben füllen kannst.
    Ganz liebe Grüße an Dich und hab noch ein schönes Weihnachtsfest in der Familie wünscht Dir die Silberdistel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.