Starke Familienbande, Mittelalter-Zeug und Rosmarin.

Familienbande

Heute kam ein Päckchen für mich an von meinem Töchterchen. Hach habe ich mich gefreut, denn es war ganz viel drin, alles solche Dinge, über die ich mich riesig freue. Meine Kinder kennen mich gut. Ich glaube, bei uns gibt es eine starke Familienbande.

Read More

Neues aus der Weiber-WG: Penny ist nicht ganz knusper.

Weiber-WG

Heute berichte ich mal wieder aus der Weiber-WG.
Manchmal, wenn die Sonne scheint, kommt die Penny mit auf den Balkon. Aber nur manchmal, denn eigentlich ist sie die faulste Katze der Welt.

Read More

Selber anbauen, säen, hegen und mit wütend sein fertig werden.

selber anbauen - Tomatenpflanzen züchten im Ei

Ich bin gerade mitten in der Planung, was ich auf Balkon und Co. selber anbauen kann. Und da werde ich ständig unangenehm gestört.
Da flattert mir doch am Freitag mal wieder eine Mieterhöhung ins Haus. Nein, man hat nichts verbessert oder verschönert. Bereits im Januar wurde der Strompreis erhöht. Ich bekam eine Rückzahlung und gleichzeitig einen neuen, höheren Abschlag. Vodadingens will auch mehr Geld, für’s schon kleinste, pupstsche Paket. Ich überlege, was ich noch so weglassen kann und das beschäftigt mich gerade wieder sehr. Und es macht mich auch wütend.

Read More

Mein weißes Gold und anderes Schönes. Loblied auf Schafwolle.

mein Weißes Gold - Wolle von den Leineschafen

In den letzten Tagen sind mir zwei dramatische Ereignisse aus meinem Bekanntenkreis zu Ohren gekommen. Da haben sich Lebensumstände krass geändert und die, die es betraf kamen damit überhaupt nicht zurecht. Das eine endete „nur“ mit einem Haufen materieller Verluste, das andere aber mit dem Tod. Das lässt mich immer nicht gleich wieder los. Dann aber empfinde ich eine tiefe Dankbarkeit, dass ich doch etwas härter verpackt zu sein scheine. Und ich habe ja immer noch mein weißes Gold.

Warum bloß ziehen sich Menschen eher zurück als dass sie sich öffnen, reden, sich helfen lassen? Muss jeder alles alleine schaffen? Warum gibt es so wenige Gemeinschaften, Genossenschaften, was weiß ich? Warum ist so viel Schweigen?
Ich habe viele Fragen und viel zu wenige Antworten.

Read More

Zottelgarn. Im Spinnstübchen wird probiert.

Zottelgarn wird gesponnen

Es ist doch gar nicht so schlecht, dass es nicht so sehr kalt ist. Ich muss mein Spinnrad nicht mehr dauernd hin und her schleppen. Lesen im neuen Buch, Ideen aushecken, zum Spinnrad flitzen, probieren. Zottelgarn zum Beispiel.

Read More

Eisläufer in der Sonne. Der Schönauer Park im Februar.

Esläufer auf dem Angelteich im Schönauer Park

Heute war ich in meinem Schönauer Park, habe die Sonne genossen und Eisläufer beobachtet. Eisläufer? Ja, wirklich.

Read More

Käffchen, Spinnstube und Freude zwischen Buchdeckeln.

Käffchen, Spinnstube und Freude zwischen Buchdeckeln.

Na klar! Spinnstube, schon wieder. Aber fangen wir mal mal mit dem Buchdeckeln an.
Read More

Geschichtenschreiberei, Wollgewusel, Leineschafe und die Gudruns.

aus der Wolle der Leineschafe

Heute geht es mal in meinem Blogbeitrag drunter und drüber. Eine Geschichte spielt eine Rolle, die Wolle der Leineschafe, die Färöer Inseln und zwei Gudruns, vor denen ich Hochachtung habe.
Read More

Nebenher-Gedanken. Nicht alles können die Jungen und Schönen.

Stricken und Nebenhergedanken: die Jungen und Schönen können nicht alles und nicht alles alleine

Ach, wie hat mich der Jugendwahn der Neuzeit immer aufgeregt, aber was soll’s.
Mich ärgert es, wenn Junge und Alte nicht mehr zusammenkommen, die Alten auf die Jungen schimpfen und auf ihre Art, sich mit ihrer Gesellschaft auseinander zu setzen und die Jungen oft nur ein müdes Lächeln haben, wenn man als Älterer etwas zu sagen hat, sich einbringen will. Wie oft habe ich mich vor solchen Überheblichkeiten schon zurückgezogen. Wir sollten dringend nach Gemeinsamkeiten suchen und die auch nutzen, denn die Jungen und Schönen können nicht alles und nicht alles alleine.

Read More

Sehnsucht nach guten Worten und Freundlichkeit.

Sehnsucht nach guten Worten und Freundlichkeit und nach Frühling

Im letzten Beitrag hatte ich die schwedische Schülerin und Umweltschützerin Greta Thunberg erwähnt. Ich habe große Hochachtung vor dem, was sie tut. Dass sie aber jetzt im Netz mit üblen Kommentaren attackiert wird, das finde ich schlimm und auch nicht hinnehmbar. Ich habe Sehnsucht nach guten Worten und Freundlichkeit, gerade jetzt um so mehr.

Read More