Am Ende des Jahres.

Am Ende des Jahres schreiben viele einen Jahresrückblick. Ich werde kein Résumé ziehen. Warum auch? Ich weiß doch, was war. Abwägen möchte ich nichts, bewerten und bedauern auch nicht.

Der Himmel im Winter

Die Bäume stehen jetzt wirklich ohne Blätter da. Ich mag es, wenn ich ihre Form so deutlich sehen kann. Wie filigran das doch manchmal aussieht!
Kaum zu glauben, dass sich wieder Jahr seinem Ende zuneigt.
Ich mag diese Zeit sehr, die Stille, das Ruhen der Natur, die gedämpften Farben. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich die Ruhe auf mich überträgt.

Auf meine Familie, auf meine Kinder, freue ich mich. Die Feiertage bieten sich an für einen Besuch. Uns hat es alle ganz ordentlich auseinander gewirbelt. Wir sehen uns nicht mehr oft.

Gebacken habe ich heute wieder und alle Kekse dann in die Dose gesperrt. Da fiel mir doch glatt wieder ein, wie das war, als meine damals kleine Tochter in die Mehlschüssel nieste. Heute kann ich herzlich darüber lachen. Eigentlich ist es schön, wenn man solche Erinnerungen hat.

der zweite "schräge Vogel" - nadelgefilzt
der zweite „schräge Vogel“ – nadelgefilzt

Den zweiten „schrägen Vogel“ habe ich nun auch fertig. Ich muss ihn einfach jetzt mal zeigen und hoffe, dass meine Kinder im Moment anderes zu tun haben, als auf meinem Blog herum zu schnarchen. Im Beitragsbild ist er nicht zu sehen.
Wie ich die Vögel und die Ziege mit der Nadel gefiltz habe, das beschreibe ich mal noch. Und dann zeige ich auch, was sich im Innern der Tiere verbirgt. Ich möchte die Anleitungen gerne weiter geben.

Ich muss mir jetzt ganz schnell etwas Neues zum Werkeln suchen. Nicht, dass ich noch an Entzug leiden muss.

Am Donnerstag werde ich das letzte Mal in diesem Jahr mit Spinnrad und Wollkorb unterwegs sein. Ich fahre in eine Schulbibliothek. Um das Spinnen und um Märchen wird es gehen, um „geflügelte Worte“ und überhaupt um Allerlei, was Eingang in unsere Sprache gefunden hat. Ich freue mich schon. Morgen werde ich mal wieder packen. Meine Freundin wird mich mit dem Auto nach Lößnig fahren. Ach, wenn ich sie nicht hätte!

Und dann wird Ruhe einkehren, wie immer am Ende des Jahres.

Die Natur geht zur Ruhe
Die Natur geht zur Ruhe und bald erwacht sie zu neuem Leben.

13 Gedanken zu „Am Ende des Jahres.“

  1. Resümee werde ich auch keines ziehen. Höchstens noch mal auf das Jahr zurück gucken, das schöne Erinnerungen gebracht hat.
    Ich wünsche Dir viel Spaß in der Schule und eine schöne Zeit mit Deinen Kindern. Wir freuen uns auch auf ein paar ruhige Tage, an denen wir zusammen sein können, ohne das ich jeden Morgen aus dem Haus muss. Mal ausschlafen, zur Ruhe kommen, erholen.
    Dein schräger Vogel ist ganz wunderbar.

    1. Ich freue mich wirklich sehr auf meine Kinder, weiß aber auch, dass die Tage schnell vorbei sein werden. Mich trifft der Abschied jedesmal wie eine Keule und ich hadere dann auch, dass ich hier alleine zurückbleiben muss. Ich will hier ja eigentlich nicht mehr sein.
      Auf die Kinder morgen freue ich mich sehr. Das ist mal wieder etwas anderes als die Älteren der letzten Zeit.

  2. Liebe Gudrun,
    Das ist ein sehr goldiger „ Schräger Vogel“ geworden.
    Viel Spaß am Donnerstag mit den Kindern in der Schule.
    Würde gern mal Mäuschen spielen
    LG Marion

  3. Liebe Gudrun,
    er sieht total schön aus, der schräge Vogel. Was sich da wohl darunter verbirgt? Ich habe eine Ahnung aber warte gespannt auf die Auflösung.
    Meine Mädels kommen am Freitag spät abends und bleiben bis 28. oder 29. Dezember, mein Bruder kommt am 31. und muss an Neujahr schon wieder heim, aber ich bin froh, dass er überhaupt kommen kann.
    Das hört sich wirklich spannend an, was für deinen Besuch in der Schulbibliothek auf deinem Programm steht. Da wäre ich so sehr gerne dabei.
    Ich wünsche dir und den Schülern eine besondere Zeit miteinander.
    Herzliche Grüße von Beate

    1. Meine Kinder und ich sehen uns viel zu selten. Meine Tochter fährt am 25. früh schon wieder.
      Auf die Schüler morgen freue ich mich sehr. Endlich mal wieder in einer Schule! Ich werde das genießen.
      Liebe Grüße an dich.

    1. Es kann jeder stolz auf sich sein, so wie er es braucht und gern hat. Ich bin auch stolz, mit jeder Menge Widrigkeiten fertig geworden zu sein. Lust, darüber zu schreiben habe ich nicht.
      Meine drei „Gestalten“ stehen noch hier rum. Ich will sie nochmal fotografieren. Tja und bald ziehen sie aus.
      Liebe Grüße nach Kiel.

  4. Liebe Gudrun,

    toll ist er geworden Dein schräger Vogel.
    Da ich aus diversen Gründen nicht mehr blogge, wirde es bei mir auch kein Resümee geben – vielleicht still und leise mit meinem Mann beim Geschenkeverpacken am Samstagabend.
    Darf ich einen Wunsch äußern? Ich würde gern wieder bei neuen Kommentaren eine E-Mail bekommen, da ich es nicht immer schaffe, überall nachzulesen, ob es neue Kommentar gibt.
    Oder habe ich hier einfach etwas übersehen?

    Viele Grüße nach Leipzig

    Unser Termin vor dem 1. Advent steht übrigens schon im Kalender

    1. Schade, ich habe immer gerne vom Forsthaus gelesen, kann aber schon verstehen, dass du dich zurück genommen hast.
      Ich wollte eigentlich nicht solche eMail-Benachrichtigungen zulassen, weil ich dann wieder einen besonderen Abschnitt in der Datenschutzerklärung brauche. Auch ist das Plugin rechtlich umstritten. Ich werde aber nochmal nachdenken, liebe Sigrid.
      Ich schicke dir herzliche Grüße.

  5. Schön, Deine Baumbilder, liebe Gudrun. Ich mag es auch, wenn die Bäume im Winter ihre eigentliche Gestalt zeigen. Da sieht man erst, wie hübsch so mancher Baum gewachsen ist. Besonders einzeln stehende Bäume sind mitunter die reinste Augenweide.
    Dein schräger Vogel gefällt mir auch außerordentlich gut. Toll, was Du immer wieder mit Wolle zauberst.
    Für Dein Vorhaben viel Erfolg und vor allem viel Spaß dabei!
    LG schickt Dir die Silberdistel in Dein Spinnstübchen

    1. Es war sehr schön in der Bibliothek und sogar neue Ideen haben wir gefunden, so ganz nebenbei. Es war eine richtig schöne, aufgeschlossene Stimmung. Das hat mir sehr gefallen und auch gut getan.
      Mal sehen, was die Beschenkten zu den schrägen Vögeln und der Ziege sagen. Dann kann ich auch eine Anleitung mal veröffentlichen.
      Liebe Grüße an dich, liebe Silberdistel. Ein schönes viertes Adventswochenende wünsche ich dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.