Nadelfilzen – keine Vorsätze für 2020, aber Vorhaben

Nadelfilzen ist ein großes Vorhaben für das nächste Jahr. Weihnachten ist vorbei. Die Geschenke sind verteilt und ich kann jetzt offener über mein Filzprojekt sprechen.

Nadelfilzen steht auch im nächsten Jahr wieder auf dem Plan

Endlich haben meine Filzfiguren, hergestellt im Nadelfilzen, ihre neuen Besitzer gefunden. Und ich kann jetzt offen darüber reden, wie mir die Idee kam und wie ich sie umgesetzt habe. Schenken finde ich schön und so werde ich auch im nächsten Jahr wieder werkeln und schenken.
Und nun schauen wir mal an, was die freche Ziege und die beiden schrägen Vögel zu verbergeben haben.

Nadelfilzen - Figuren mit der Nadel und Wolle gestalten
Nadelfilzen: Meine Figuren sind nun schon umgezogen.

Irgendwie bin ich immer traurig, wenn ich mit einem Projekt fertig bin. Es ist schön, zu sitzen und zu sehen, wie die Wolle unter den Filznadeln Gestalt annimmt. Ausdauer braucht man. Schnell geht gar nichts. Und manchmal muss man auch so einiges korrigieren.

die Köpfe sind unabhängig von allem anderen gefilzt
Kopflos. Jetzt sieht man schon, was die Figuren zu verbergen haben.

Meinen Figuren kann man den Kopf abnehmen, d.h. auf diese Weise kommt man viel besser an das Innenleben heran.

a) Die Köpfe habe ich erstmal als Kugel gefilzt. Indem ich zwei Finger in der Wolle gelassen habe und vorsichtig darum herum gearbeitet habe entstand ein Hohlraum für den Flaschenhals. Es geht bei mir schon locker von der Hand, man kann aber auch ein Röhrchen, eine Papprolle oder anderes umfilzen und so seine Finger schützen.

b) Ist die Kugel fertig, arbeite ich die Details der Figur heraus, indem ich immer wieder Wolle auflege und mit der Nadel fest filze. So entstand z.B. die Stirn, die Nase, das Maul der Ziege. Hörner und Ohren habe ich separat gearbeitet und dann angefilzt.

c) Alle Teile, bis auf ganz kleine, arbeite ich erstmal mit weißer Wolle. Davon habe ich einfach genug. Es spart die Farbige. Die Farbgestaltung beginnt dann, wenn ich die Grundfigur habe.

Als ich diese Biere sah, kam mir die Idee.

d) Für den Körper habe ich eine glatte, weiße Fläche gefilzt. Es gibt Filznadelhalter, in die man mehrere Nadeln einspannen kann. Dann geht alles etwas besser und schneller. Nassfilzen hat mir nicht gefallen, so dass ich dann doch wieder zu den Nadeln gegriffen habe. Nadelfilzen scheint genau mein Ding zu sein.

e) Die fertige Fläche habe ich dann um die Flasche gelegt und die offenen Seiten angepasst und zusammengefilzt. Die Ziege blieb weiß, den Vogel habe ich wieder farblich gestaltet.
Es entsteht eine Hülle, die man bequem von der Flasche abnehmen kann.

Nadelfilzen - Figueren gestalten
Macht es gut, ihr Drei. Da ihr auch weiterverschenkt werden dürft, bin ich auf eure Wanderschaft durch die Welt gespannt.

Da sind sie nun, zwei schräge Vögel und eine Ziege.
Auf die Idee gekommen bin ich, als ich die Bierflaschen bei Re*e gesehen habe. Ich wusste sofort, was ich zu tun habe. Freude hat es mir gemacht, das Nadelfilzen, und ich denke, die Beschenkten haben sich gefreut. Wie das Bier schmeckt, kann ich allerdings nicht sagen.

14 Gedanken zu „Nadelfilzen – keine Vorsätze für 2020, aber Vorhaben“

    1. Ach, liebe Clara, das ist gar nicht schwer. Man braucht nur ein Bisschen Ausdauer. Diese waren recht groß, damit die Buddel verschwinden konnte. Das nächste Projekt fällt kleiner aus.
      Ich freue mich schon wieder darauf, zum Filzen draußen sitzen zu können.

    1. Die Bierflaschen haben mich erst auf die Idee gebracht. Unser Oberstübchen geht schon manchmal seltsame Wege. Ich selber trinke seit Jahren gar keinen Alkohol.

  1. Die sind so wunderschön und ich denke die Beschenkten werden froh und glücklich sein. Ich muss mich auch mal mit Nadelfilzen beschäftigen, aber erst einmal soll ich noch eine Drachenkronenmütze in hellblau für Melinda häkeln.

    1. Du bist ein tolle Mesch für deine Enkel. Schön finde ich das, wenn so auf Wünsche eingegangen wird.
      Beim Nadelfilzen bin ich schon ganz ordentlich weit gekommen. Es wird eigentlich Zeit, dass ich mit dem Buch weiter komme. Es graut mir aber auch davor, weil ich immer unsicher bin, ob es gut genug wird.
      Grüße in den Norden.

  2. Meine Güte, hast Du die toll hingekriegt! Ich dachte erst, die Figuren wären viel kleiner und „bloß Deko“, aber als Flaschenhüllen sind die ja nicht nur außergewöhnlich schön, sondern auch noch nützlich! Filz isoliert ja… also bleibt das Bier hübsch kühl – einfach super! Eine wunderbare Geschenkidee! (Nein, ich fang erstmal nicht mit dem Filzen an, spinnen und stricken und Garten und Vorratsproduktion reichen mir momentan völlig…man kann nicht alles machen/ausprobieren!)
    Komm gut ins neue Jahr, liebe Gudrun und hab weiter so wunderbar kreative Ideen!

    1. Oh, das war schon eine ordentliche Nadelei. Wenn aber ich die Flaschen nicht gesehen hätte, wäre ich nicht auf die Idee gekommen. Vor Jahren habe ich immer krampfhaft nach neuen Ideen gesucht. Jetzt kommen sie von alleine und die Spickzettel im Ideenkasten werden immer mehr.
      Liebe Annette, ich wünsche dir ein gutes neues Jahr.

  3. Wie schon geschrieben: Ich finde diese Figuren einfach super toll gelungen! Dass sich Flaschen darunter verbergen hatte ich geahnt!
    Ja so ein Youtube Video von dir liebe Gudrun wäre toll zum Zeigen und Lernen. Aber auch in Buchform ist die Anleitung sicher hilfreich.

    1. Mit Youtu*e habe ich es nicht so. Ich habe zwar mal gelernt, wie man Videos bearbeitet, aber eigene wird es kaum geben. Das Buch, ja, das ist genau richtig für mich.
      Liebe Grüße an dich, du Liebe.

Kommentare sind geschlossen.