Katzenstulpen -erst stricken und dann sticken

Yippie! Meine Katzenstulpen sind fertig. Die Wolle vom Schaf habe ich gewaschen, gekämmt, gesponnen, verstrickt und dann habe ich die Katzen aufgestickt. Diesmal hat es lange gedauert, weil das Rheuma meine Hände am Wickel hatte. Das tat weh und alle Arbeiten dauerten länger als sonst. Aber egal; ich habe es geschafft!

meine neuen Handstulpen, die Katzenstulpen, sind fertig

Da hatte ich mir ja wieder etwas vorgenommen. Das Garn wollte manchmal nicht so, wie ich es mir vorstellte. Auf dem Gestrick kann man keine Abstände abzählen. Ich habe manchmal ordentlich geflucht, aber dann ging es doch immer wieder.

Schafwolle waschen, kämmen, spinnen, stricken und besticken

Immer, wenn ich einen Kopf fertig hatte, musste ich alles erstmal weglegen und Pause machen. Nach dem Kopf kam der Umriss vom Rest der Katze dran.
Ehe ich etwas zum Verschenken mache, muss ich erstmal probieren. Die ersten Versuche behalte ich immer für mich.
Eine junge Frau vor den Toren von Leipzig, die selbst Schafe hat, wünscht sich aus der Wolle ihrer Schafe Katzenstulpen. Ich habe aber Angst, dass ich es nicht gut genug machen kann. Ich überlege es mir aber nochmal und vielleicht versuche ich mich mal an Schafen auf den Stulpen.

erst der Kopf, dann die Umrisse der Katze auf den Katzenstulpen

Meine Katzenstulpen werden mir gute Dienste leisten, wenn das Rheuma mal wieder meine Hände plagt.
Vielleicht stricke ich mir im Herbst eine Tasche aus Schafwolle mit den zwei Katzeneltern und zwei Katzenkindern drauf. Dann noch ein Futter reingenäht und fertig ist’s neue Outfit.
Man sollte es nicht glauben, aber in meinem Kopf kullern schon wieder neue Projekte herum.

Morgen fahre ich erstmal wieder in den Garten. Und euch wünsche ich ein schönes Wochenende, ein richtig gutes Wohlfühlwochenende.

nach den Handstulpen, Katzenstulpen, wartet schon das nächste Projekt

Ein kleiner Gruß

Es wird nur ein kleiner Gruß.
Die Tage jetzt stehen für mich als Neuanfang, Beginn, Wachstum, Erwachen der Natur. Allen wünsche ich friedliche Tage und Stunden mit der Familie, mit Freunden und überhaupt vielen schönen Momenten.

ein kleiner Gruß zu Ostern
meine mit der Nadel gefilzten Küken habe ich wieder ausgepackt

Die Ruhe der Tage bekommt mir gut. Ich muss Antibiotika essen, hatte einen kleinen Eingriff am Kiefer. Es war nix Schlimmes, aber unangenehm war es dennoch. Das Gute daran war, dass ich meine erste Katze fertig habe, zumindest fast. Sie bekommt noch ein bisschen Gras und Gänseblümchen und dann einen Kumpel auf der anderen Stulpe.

Lasst es euch allen gut gehen und denen, den es gerade nicht gut geht, denen wünsche ich von Herzen, dass alles besser wird.

die erste Katze auf meinen Handstulpen ist fertig
die erste Katze auf den Handstulpen