Der Sommerflieder entwickelt sich prächtig. Ich rede ja auch mit ihm.

Eigentlich wollten wir heute einen kleinen Ausflug machen, aber den habn wir ob der Hitze verschoben. Und so will ich der Freundin, die mir einen kleinen Sommerflieder angezogen hat, wenigstens hier zeigen, wie er sich entwickelt hat.

der Sommerflieder blüht üppig

Ich freue mich, ganz ehrlich.
Der Sommerflieder, den mein Mann in die Lücke vor dem Balkon gepflanzt hat, entwickelt sich prächtig. Damals, bei der Umtopfaktion, hatte er schon Blüten angesetzt und ich befürchtete, dass er mir das Rumgezerre an ihm übel nimmt. Nein, er hat nichts übel genommen. Im Gegenteil.

Der Siommerflieder vor dem Balkon blüht üppig.
Der Sommerflieder blüht und blüht und blüht.

Der Sommerflieder hat einen guten Standort und beste Pflege bekommen: ausreichend Wasser, neue Erde, Kuhsch…. (so bezeichne ich die Pellets aus genau dieser). Mein Mann hat sich richtig viel Mühe gegeben und dafür bin ich sehr dankbar. Ich hätte das so nicht geschafft. Wahrscheinlich müsste die Pflanze immer noch in ihrem Topf ausharren.

Jeden Abend, wenn ich mit meiner Gießkanne losziehe, entdecke ich neue Blüten. Ich freue mich schon, wenn der Sommerflieder über die Balkonbrüstung kuckt. Dann kann ich viel besser beobachten, wer ihn besucht.

Auf der anderen Seite der Wohnung habe ich Vogeltränke und -bad und auch die Futterstelle. Die Insekten kamen zur Vogeltränke natürlich auch. Aber jedesmal, wenn ein Vogel im Sturzflug angedüst kam, flüchteten die Insekten hektisch. Also habe ich im Küchenfenster jetzt noch eine Insektentränke angelegt. Jetzt haben sie dort alle Zeit der Welt zum Trinken und Wasser aufzunehmen für die Brut.

Vorhin habe ich meine Kamera auf das Stativ gebaut und den Fernauslöser angesteckt. Mal sehen, ob ich einiges von dem wilden Treiben vor Balkon und Fenstern einfangen kann. Und mal sehen, ob ich im nächsten Jahr das Taubennest besser im Visier habe.

Ach ja, übrigens, meine alte Telefonnummer geht immer noch nicht. Man schrieb mir schon mal, dass die Umstellung erfolgreich war, aber das war offensichtlich eine Ente. Nun wurde ein neuer Termin benannt. Ich bin gespannt. Überhaupt war die Telefongeschichte ein starkes Stück an sich. Das gefällt mir gar nicht, wie so etwas läuft. Wenn ein Telefonanbieter nach Umzug die Leistung nicht bringen kann, dann darf man jetzt kündigen. (Früher musste man seinen Vertrag aussitzen, auch wenn gar keine Leistung mehr erbracht werden kann.) Jetzt darf man kündigen, aber die Kündigung läuft ab Umzugstermin. Das wäre so, als wenn mein Vermieter noch drei Monate Miete nach Auszug bekäme. Ärgern hat keinen Zweck, ich freue mich jetzt lieber an meinem Flieder und klemme mich hinter die Kamera.

12 Gedanken zu „Der Sommerflieder entwickelt sich prächtig. Ich rede ja auch mit ihm.“

  1. Na, dann zeigt sich Dein Sommerflieder ja doch recht dankbar für die Entlassung in die Freiheit. Ich freue mich sehr mit Dir, liebe Gudrun, dass er gut angewachsen zu sein scheint. Und mit Deiner liebevollen Pflege wird er Dir bestimmt bald den Gefallen tun und zu Dir über die Balkonbrüstung schauen.
    Ich bin schon sehr gespannt darauf, was Du mit der Kamera an der Insektentränke einfangen wirst. Hier ist an den Tränken auch immer reger Betrieb.
    Einen lieben Abendgruß schickt die die Silberdistel

    1. Ich freue mich über jedes Tierchen, welches die Tränken aufsucht. Manche stellen auch draußen Wasser hin, zum Trinken uns Baden. Das kann ich nicht so gut. Aber so hilft es vielleicht auch ein bisschen.
      Ursprünglich wollte ich mir den Sommerflieder für den Balkon heranziehen. So wie es jetzt ist, finde ich es viel besser. Er steht dort draußen, wo drinnen meine Bank ist. Mal sehen, wie sich mein Plätzchen entwickelt, liebe Silberdistel.
      Ich schick dir liebe Grüße.

  2. Der Sommerflieder gefällt mir sehr gut. So hübsche kleine Blüten!
    Duftet der auch so intensiv wie Flieder?
    Ich bin ja mal gespannt, welche Motive du von der Vogeltränke einfangen wirst.
    Liebe nächtliche Grüße zu dir.

    1. Ich weiß es gar nicht, ob der so duftet, muss wahrscheinich mal hinschleichen.
      Die ersten Bilder gestern habe ich versemmelt. Die Einstellung war nicht gut. Ich werde es weiter probieren. Schön ist es, wenn ich die Kamera nicht halten muss.
      Liebe Grüße an dich Nachtschwärmer.

  3. Der Flieder sieht fein aus und wird bestimmt gut wachsen. Du wirst ihn schon pflegen und gut zureden. Eine tolle Sache, dass ihr ein wenig mitentscheiden wie und was vor euren Fenstern wächst. Es ist wirklich arg trocken. Habe gerade eine weitere Vogel-Insektentränke aufgestellt und den Springbrunnen aufgefüllt, damit die Vögel bauen können. Unsere Hausamsel sah heute arg gezaust aus.
    Hab es fein.

    1. Zu mir kommen vor allem Meisen. Die Mseln gehen zu einer Nachbarin, die eine Schale draußen aufgestellt hat. Ich weiß, dass dieVögel baden müssen, weil sie sonst von Milben befallen werden. Ich hatte auch einige Zerzauste. Deshalb habe ich für sie einen großen Steingutuntersetzer für Blumentöpfe gekauft. Die Meisen können jetzt baden, schlenkern das Waser auch gleich mal an die Scheiben. Macht nix, das kann ich wieder weg putzen.
      Ich finde das schön, wenn sich Menschen kümmern.
      Grüße in den Norden.

  4. Habe ich doch gesagt das dein Sommerflieder gut anwachsen wird. Bei der guten Pflege.
    Ich habe auch Wasserschälchen verteilt. Ist das mindeste was man machen kann. Und die Bienen freuen sich über den Borretsch und der Kapuzienenerkresse.
    LG aus dem heißen Norden ohne ein Tröpfchen Regen

    1. Borretsch ist hier auch der Renner. Und soll ich dir mal was sagen? Meine Katze klaut Wasser aus der Insektentränke! Keine Ahnung, wieso das so viel besser schmeckt als ihr eigenes.
      Heute Abend hat es geregnet, nach wochenlangem Nichts. Wir haben auf dem Balkon gesessen und konnten richtig zusehen, wie die Bäume sich aufgerichtet haben. Hoffentlich gibt es noch mehr von diesem ruhigen, warmen Regen.
      Herzliche Grüße an dich, liebe Marion.

  5. Meine Sommerfliederbüsche duften ganz ganz intensiv und ich bin zusammen mit den Faltern fast beschwippst, lach. Bei uns sind die Amseln auch schon ziemlich zerzauselt. Ich hörte, dass sie wohl schon zu Mausern anfangen – kann das sein? Die Sperlinge füttern noch…
    Nichtsdestotrotz gibt es jeden Tag frisches Wasser in die Tränken und Badeschüsseln. Selbst das kleine Eichhorn kommt zum Trinken – allerliebst, wie es sich auf den Rand des Untersetzers abstützt.
    Eine schöne Zeit wünsche ich Dir
    Lotte

    1. Dann werde ich wohl doch mal meine Nase hineinhängen müssen. Wenn er denn über die Balkonbrüstung gewachsen ist, wird es einfacher.
      Einmal Wasser für alle. Gestern habe ich meine Katze erwischt, wie sie Wasser klaute aus der Insektentränke. Es ist ja nun nicht so, dass sie keine eigene Wasserschale hat, aber wahrscheinlich ist das Wasser der anderen besser.
      Inzwischen hat es bei uns aiuch mal geregnet. Man konnte richtig zusehen, wie die Bäume sich aufgerichtet haben und auf der braunen, verbrannten Wiese spitzt Grün. Hoffentlich bleibt das so.
      Grüße an dich, liebe Lotte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.