Der Umzug rückt näher und langsam werde ich hippelig.

Die beiden hatte ich seinerzeit aus Litauen mitgebracht. Jetzt sind sie die Wächter an der Insektentränke. Die Insekten scheinen sie zu lieben, denn sie klettern ständig auf ihnen herum. Bald müssen auch sie in die Umzugskiste. Ich nehme sie natürlich mit.

die Wächter der Insektentränke

Der Umzug rückt näher.
Heute habe ich die letzte „Nelkenwolle“ fertig gemacht. Sie trocknet auf der Leine für sich hin und wird morgen verpackt, so wie mein Spinnrad heute in die Transport-Tasche musste.
Nelkenwolle nenne ich sie deshalb, weil ich im Nelkenweg wohne, noch eine Woche. Dann schlafe ich schon in der neuen Wohnung.

Ein Umzug ist an sich schon schlimm genug, aber wenn jedoch dann auch noch Dinge schief laufen, packt mich auch schon mal die Panik.
Ich wollte meinen Telefonvertrag mitnehmen, habe meinen Umzug mit neuer Adresse angegeben. Umgehend kam die Nachricht, dass am Tag x der Techniker kommt und alles seinen Gang gehe. „Der Techniker ist informiert“ – das hätte mich indes sofort stutzig machen sollen.

Vor zwei Tagen kam eine Mail, dass man die Stornierung meines Umzuges annehme. Häääää? Ich wieder ins Mailprogramm. Nichts habe ich storniert. Ich verstehe das nicht.
Antwort: Wir können die Leistung am neuen Standort nicht liefern und kündigen Ihnen fristlos. Suchen Sie sich umgehend einen neuen Anbieter, damit sie Ihre Nummer mitnehmen können.“

Peng!
Also ganz schnell suchen, vergleichen und anschließend neue Anbieter kontaktieren. Wenn alles klappt, habe ich bald in der neuen Wohnung wieder Netz und Telefon. Wenn allerdings nicht, bin ich erstmal ein Weilchen weg.

baldiger Umzug meines Borretsch

So richtig kann ich mich nicht freuen über das, was auf meinem Balkon wächst und gedeiht. Mein Borretsch setzt Blüten an. Ausgerechnet die Pflanzen in der mickrigen Anzuchtschale. Diese Pflanzen sollten eigentlich in den Garten. Es hatte nur gerade keiner Zeit, sie dort einzupflanzen. So werde ich ihn wenigstens einen größeren Topf gönnen und halt bei mir behalten, auf dem neuen Balkon..

War noch was?
Ja, meine Penny scheint etwas zu merken, von Veränderung, vom Umzug. Sie geht mir nicht mehr von der Fichte. Auch nachts nicht. Und ich tue so als ob ob ich nicht merke, wie sie in mein Bett schleicht und lass sie da halt mit liegen.

9 Gedanken zu „Der Umzug rückt näher und langsam werde ich hippelig.“

  1. Telefongesellschaften scheinen allesamt einen Hau zu haben. Aber mach dich nicht verrückt, es wird schon werden. Bald hast du es überstanden, dann noch auspacken und alles wird fein. Alles Liebe

    1. Ich habe heute verkündet, dass ich „danach“ eine Woche nix mache. Gar nix! Ich ahne aber, dass es mir ganz schnell langweilig wird.
      Die Telefongesellschaften nehmen sich wahrscheinlich wirklich nichts. Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich Huddeleien habe.
      Lass es dir gut gehen, liebe Karin.

      1. Ich gehe jede Wette ein, dass Du das nicht schaffst, wenn Du all die Kartons siehst, die wieder ausgepackt werden müssen 🙂 War bei mir damals genauso und ich sass hier mit angebrochenem Zeh und hätte eigentlich gar nix machen dürfen…
        Ein Umzug OHNE Telefontheater habe ich noch nie erlebt… das ist immer ein Zirkus ohne Ende.

  2. Es ist toll, wie du das alles stemmst. Meine Kinder reden seit Jahren, dass wir umziehen sollten, schicken uns immer auch mal wieder Angebote kleinerer, preiswerterer Wohnungen. Aber immer spricht etwas dagegen. Zu laut, zu weit weg von den Öffentlichen, keine Läden fußläufig u.s.w..Aner diese Wohnung hat eben so viele Vorteile. Heute kommt z.B. eine Kollegin und legt meinem Mann ein Langzeit-EKG an, das ich am Sonntag dann in die Praxis bringe, die ich auch zu Fuß erreichen kann. Nächste Woche kommt sie und nimmt bei ihm Blut ab. Das sehen die Kinder alles nicht. Aber ich bin da nicht ganz unschuldig, schließlich jammere ich nicht selten darüber, dass ich nur noch auf 450€Basis arbeite, damit wir uns nicht einschränken müssen.
    Hach, gestern habe ich etwas gemacht (schau mal bei mir rein)
    Du hast letztens geschrieben, dass du nach dem Umzug nicht alleine leben wirst. Hast du eine Wohnung in einem Seniorenheim? Das überlege ich manchmal auch.
    Liebe Grüße und alles Gute,
    Elvira

  3. das Tamtam mit dem Umstellen des Telefons kenne ich auch. Und dann die Ummelderei an allen wichtigen Stellen und den Nachsendeauftrag bei der Post. Am Ende wird alles wieder seine Ordnung bekommen, wenn auch nicht zwingend die alte. Ein Umzug ist schon spannend, in jeder Hinsicht 🙂 Bald hast du es geschafft.

  4. Ach ja, dieses ganze Drumherum beim Umzug.
    Das mit dem Telefonanschluss hat bei mir geklappt. Strom-und Gasvertrag konnte ich per Telefon kündigen. Hätte ich nicht gedacht.
    Gudrun, bei mir ist Umzug am 11.7. geplant. Will hoffen das mein Maler fertig wird. Der junge Mann hat soviel zu tun. Aber es wird schon.
    Borretsch habe ich auch noch ausgespäht, da freuen sich die Bienen.
    Und ne Woche nichts tun, hört sich gut an.
    LG Marion

  5. Liebe Gudrun,
    das wird. Ganz sicher wirst Du es stemmen mit der Unterstützung die du erhälst.
    Und eine Woche nix tun, kannst Du auch noch NACH dem Kisten auspacken.
    Es ist schon aufregend so ein Umzug. Da kann man doch nicht still sitzen.
    Liebe Grüße aus dem Schwabenland.
    Mia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.