Ein Schlüsselerlebnis an einem wirklich guten Tag.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie aufgeregt ich heute Morgen war. Ich hatte nämlich ein Verabredung.

vor dem Balkon

Wenn man so will hatte ich heute ein echtes Schlüsselerlebnis.
Aufgeregt war ich, denn in meiner neuen Wohnung war ich erst einmal drin. Das war zur Besichtigung, Anfang des Jahres. Die Büsche waren damals noch kahl. Mein alter Innenhof ist viel schöner, dachte ich damals. Ich hatte mich mal wieder mächtig geirrt.

Die Treppen gehe ich nicht mehr gerne runter, aber heute hatte ich es eilig. Ich war verabredet in meiner neuen Wohnung zur Schlüsselübergabe.
Noch ist alles leer, aber ich bin noch einige Minuten geblieben.

Nach meinem Schlüsselerlebnis: Blich aus dem Wohnzimmer.
Wie ein großer Garten vor dem Wohnzimmerfenster.

Das sehe ich, wenn ich aus dem Wohnzimmer schaue, einen wunderbar grünen Innenhof. Einen kleinen Spielplatz gibt es für Kinder oder Enkel und die Möglichkeit, die Wäsche draußen zu trocknen. Das Beste aber sind die vielen Bäume und Büsche und die Vögel mit ihrem lauten Gezwitscher.

Blick aus dem Küchenfenster
Wenn ich dem Kirschbaum noch ein bisschen gut zurede, wächst er vielleicht bis in die Küche.

Auch mein Küchenfenster zeigt zum Innenhof. Vor dem Fenster steht ein großer Kirschbaum. Als man Grünau angefangen hat zu bauen, war hier eine Kleingartenanlage. Ich glaube, einige Bäume durften stehen bleiben, denn es gibt auch noch einen Apfelbaum in der Nähe.

vor dem Balkon
Jasmin blüht vor dem Balkon und es „summselt“ ganz ordentlich.

Wenn ich meine Balkontüre öffne, zieht ein feiner Duft in meine Nase. Vor dem Balkon blüht ein Jasmin. Ach, ich hatte mir immer ein Haus mit Garten gewünscht. Das habe ich jetzt. Vor meinen Fenstern ist ein großer Garten mit ganz viel Grün, vielen Blumen und blühenden Büschen.

Heute Morgen, vor meinem Schlüsselerlebnis, kam noch der Schornsteinfeger in die „alte“ Wohnung zur jährlichen Wartung der Lüftung. „Ihr wohnt aber hier schön in eurem Viertel,“ meinte er. „Mit so viel Grün und so schön ruhig.“ Ja, das stimmt. Und in der neuen Wohnung bekomme ich von der stark befahrenen Zufahrtsstraße und der Straßenbahn gar nichts mehr mit.

der Weg
Keine Treppen mehr, aber ein bequemer Weg in die Wohnung.

Das ist mein Weg. Eine Rampe geht zu einem separaten Eingang. Wie ich mich freue! Keine Treppen mehr, keine Hürden, weder in der Wohnung, noch beim Zugang.
Eine Nachbarin im Rollstuhl erzählte mir dass sie manchmal da draußen sitzen und Grillen. „Manchmal sagen wir, das ist unser kleines Mallorca.“ Während wir noch schwatzen, hüpft ein Hase an uns vorbei und eine Maus stibitzt Körner unter dem Futterhaus.

Nistkasten
Wenn ich auf dem Balkon sitze kann ich spionieren, was sich im Nistkasten gegenüber tut.

Wenn ich auf meinem Balkon sitze, kann ich beobachten, was sich am Nistkasten hinter dem Weg tut. Dann weiß ich doch schon, dass ich mich mit der Kamera auf die Lauer legen werde.

In der Wohnung werde ich mich bestimmt sehr wohl fühlen. Ich freue mich schon sehr darauf, mich hier einzurichten. Hach, manchmal wird eben doch alles wieder gut. Vielleicht höre ich dann auf, nachts davon zu träumen, mit den Hütehunden über die Wiese zu rennen und beim Aufwachen dann zu weinen. Ja, es wird alles gut!

auch ein Schlüsselerlebnis: ein kleines Rotkehlchen am Küchenfenster
Er soll gut auf sich aufpassen. Bald wird es ein Futterhaus und eine Wasserstelle geben.

Als ich schon gehen wollte bemerkte ich, dass ich noch Besuch bekommen hatte. Ein kleines Rotkehlchen saß auf meinem Fensterbrett vor dem Küchenfenster. Angst hatte es überhaupt nicht. Wahrscheinlich weiß es noch nicht, dass es besser ist, gut auf seine Federn aufzupassen. Trotzdem habe ich das Fenster nicht geöffnet. Diesmal nicht. Aber ein Futterhaus werde ich kaufen. Und eine Vogeltränke auch.

Ich wollte schon ein bisschen traurig werden, weil ich aus der Wohnung ausziehe, in der ich einige Jahre sehr gern gewohnt habe. Traurig bin ich nun nicht mehr. In der neuen Wohnung bin ich heute schon ein bisschen angekommen und wahrscheinlich bin ich heute nach meinem Schlüsselerlebnis der glücklichste Mensch der Welt. Naja, von Leipzig bestimmt. Gut, aber wenigstens von Leipzig-Grünau. 😀

31 Gedanken zu „Ein Schlüsselerlebnis an einem wirklich guten Tag.“

  1. Super liest sich das an und das Umfeld ist so schön in der neuen Wohnung. Perfekt für dich, das hättest du nicht besser machen können. Tierischen Besuch hattest du schon, da kommt bestimmt noch mehr 🙂
    Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, aber in diesem Falle wird sie hoffentlich auch nach dem Einzug anhalten.
    Ich freue mich für dich und drücke dich in Gedanken.

    1. Ich denke, dass alles gut wird, liebe Kerstin. Und es stimmt schon, das Umfeld ist perfekt für mich. Ich denke, ich werde eine Menge erleben in meiner kleinen Welt und die Kreise wieder weiter ziehen können.
      Liebe Grüße in die Aue.

  2. Ach was freut mich das für dich. Da wirst du dich aber wohlfühlen. Wenn Corona vorbei ist sitzt du bestimmt in klein Mallorca mit den Nachbarn zusammen und „Spinnst“ ne Runde.
    LG Marion

      1. So genau noch nicht. Zum 1.7. laut Mietvertrag. Müssen noch tapezieren und in den Schlafzimmern muss noch Fußboden rein. Wenn alles klappt können wir schon früher anfangen.
        Wenn das nur schon erledigt wäre.
        Ist bei dir alles fertig?
        Wir schicken dann Fotos. Ich glaube bei werden noch wochenlang Kartons rumstehen
        LG Marion

        1. Die Wohnung ist jetzt fertig. Nur den Keller hat sich ein Hausbewohner gekrallt und hat nun zweie. Das muss noch geklärt werden. Ich weiß noch nicht, wann die Küche eingebaut werden kann. Es entscheidet sich erst am Sonnabend. Kann sein, dass ich erstmal mit einem Wasserkocher starte.

          1. Ach ja, eine neue Küche habe ich auch in der Wohnung. Will hoffen das sie dann schon drin ist.
            Schön das alles für dich fertig ist. Hast nicht die Arbeit und die Kosten.

  3. Das sieht doch wirklich sehr fein aus. Und bald hast Du es geschafft und dann kannst Du genießen. Toi toi toi für den Endspurt. Ich freue mich auch sehr für Dich.

    1. Oh ja, langsam wird es sichtbar, die letzte Phase. Vieles ist schon verpackt, einiges liegt noch unkoordiniert in den Schränken. Ich werde froh sein, wenn alles wieder seine Ordnung hat.
      Es ist wirklich ein feines Umfeld. Genau richtig. Und das neue Katzennetz gibt es nun doch, um die Vögel und Mäuse zu schützen.

  4. Ich freue mich so für dich! Das hört sich an, als ob das alles für dich gemacht wurde. Und bei den Piepmätzen bist du sicher bald bekannt.
    Viele liebe Grüße,
    Elvira

    1. Es scheint tatsächlich alles zu passen. Ich denke, so kann ich leben, auch wenn es keine Ziege, Schafe und einen Hühnerstall gibt. Ach, wenn ich es doch schon überstanden hätte. Es ist ein ganz ordentlicher Aufriss.
      Liebe Grüße.

    1. Ich wäre gestern am liebsten auf dem Balkon sitzen gebieben, aber dafür habe ich gerade keine Zeit und keine Ruhe. Der Sommer kommt aber noch und darauf freue ich mich sehr.
      Herzliche Grüße, liebe Martina.

  5. Meine liebe Gudrun,
    Du kannst dir wohl kaum vorstellen wie froh mich deine Zeilen heute stimmen!
    Es scheint nicht nur so, ich denke es ist tatsächlich so, dass du dich in jeder Hinsicht verbessert hast mit der Wahl deiner neuen Wohnung!
    Unter diesen guten Voraussetzungen wird sich deine Lebensqualität ganz sicher immens steigern!
    Ach, ich freue mich einfach mit dir und für dich!
    Ganz besonders hat mich berührt, dass du schon Besuch hattest von diesem kleinen Rotkehlchen ich denke es konnte insgeheim spüren dass demnächst hier eine Tierfreundin einziehen wird.
    Sei mal ganz herzlich gedrückt und gegrüßt von:
    Beate

    1. Danke, liebe Beate. Ich freue mich auf die neue Wohnung sehr, auf die Ruhe, die Tiere, die Nähe zu ihnen. Ein Bisschen ist das so, wie ich es immer wollte.Im Kleinen, ja, aber immerhin. Mal sehen, was noch kommt. Es ist wieder spannender, das Leben. Und das motiviert.
      Ich schicke dir ganz liebe Grüße und drück dich mal aus der Ferne.

  6. Das sieht richtig gut aus rund um Deine neue Wohnung, liebe Gudrun. Es sieht fast aus wie ein kleines grünes Paradies. Na, und wenn dort im Sommer auch ab und zu gegrillt wird, dann hast Du sicher auch bald angenehme Unterhaltung.
    Und Vögel kannst Du auch beobachten. Was will man mehr? Es wird Dir ganz sicher gefallen in Deinem neuen Domizil.
    Liebe Grüße schickt Dir die Silberdistel

    1. Wenn alle Nachbarn so nett sind wie die eine Nachbarin, die ich schon kennenlernen durfte, dann ist alles gut.
      Heute habe ich wieder gepackt. So langsam wird es leer hier. Es geht vorwärts.
      Liebe Grüße an dich, liebe Silberdistel.

    1. Es ist nicht nur schön dort, es ist auch zweckmäig. Meine Genossenschaft gab es schon zu DDR-Zeiten und die Wohnungen wurden damals schon gebaut für Menschen, die auf einen Rolli angewiesen sind. Ich wusste das gar nicht. Drinnen ist alles neu gemacht. Ich denke, ich werde mich da sehr wohl fühlen. Endlich mal wieder.

  7. Liebe Gudrun, ich freue mich sehr für Dich und mit Dir.
    Eine neue Wohnung, und dann noch so schön gelegen, was will man mehr. Wenn es Deiner Seele so gut tut, dann wird hoffentlich auch der Körper mitziehen und Dir nicht mehr so große Probleme bereiten. Allein schon durch die Barrierefreiheit.
    Hachz, ja ich kann die Freude nachempfinden – wann schläfst Du dort das erste Mal? Merke: Der erste Traum wird in Erfüllung gehen.
    Liebe Grüße
    Lotte

    1. Du hast Recht, liebe Lotte, wenn ich so richtig negativen Stress gühabe, wurzelt das Rheuma besonders gut rein. Ich denke, dass es mir viel besser gehen wird, wenn der Umzug vorbei ist und der Balkon dann wirklich meiner ist, wenn ich die Vögel beobachten kann und nicht dauernd daran denken muss, ob ich alles schaffe. Ich freue mich sehr über und auf die neue Wohnung.
      Das mit dem Träumen in der ersten Nacht kenne ich auch. Ich werde mir Mühe geben.
      Herzliche Grüße an dich.

  8. Das sieht alles sehr, sehr gut aus. Ich bin ganz sicher, dass du dich in der neuen Wohnung richtig wohlfühlen und eine schöne Zeit haben wirst…
    Dein gefiederter kleiner Gast ist ein Buchfink, liebe Gudrun. 😉 Aber es wird in diesem schönen Grün ringsum bestimmt auch Rotkehlchen geben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.